4. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Dortmund gewinnt einen Punkt in Hoffenheim

+
Später Jubel beim BVB: Christian Pulisic schoss die Dortmunder zum 1:1.

Der BVB spielt remis in Sinsheim. Hier gibt's den Ticker der Partie TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund zum Nachlesen.

TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund 1:1 (1:0)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic, Vogt, Posch - Brenet, Grillitsch, Schulz - Bittencourt, Zuber (69. Nordtveit) - Joelinton (86. Belfodil), Kramaric

Borussia Dortmund: Bürki - Schmelzer, Diallo, Akanji, Piszczek - Witsel, Dahoud (60. Delaney) - Reus, Kagawa (69. Philipp), Pulisic - Wolf (60. Sancho)

Tore: 1:0 Joelinton (44.), 1:1 Pulisic (85.)

Gelbe Karten: Dahoud (21.), Posch (57.)

Rote Karte: Diallo (76., Notbremse)

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Zuschauer: 30.150 (ausverkauft)

Bes. Vork.: Tor von Bicakcic (50. Minute) nicht gegeben nach Intervention des Videoschiedsrichters

Hoffenheim gegen Dortmund in Bildern

TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund: Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Dortmund rettet sich glücklich einen Punkt in Hoffenheim. Ein intensives Spiel. Darüber wird zu sprechen sein.

90.+2: Hoppla! Szalai versucht es aus der Drehung, Schulz nimmt sich den Nachschuss und was Belfodil dann macht, weiß er wohl selbst nicht. Aus zwei Metern schießt der einfach drüber.

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht

90.+1: Witsel aus der Distanz. Zu hoch. 

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Der BVB wird es wohl noch mal über links versuchen. Jedenfalls will Schmelzer die Abschläge von Bürki dorthin bekommen.

89. Minute: Sieht diese Partie noch einen Sieger? Die Schlussphase läuft. Viel Nachspielzeit dürfte es eigentlich nicht geben.

87. Minute: Wieder Reus über links, dieses Mal auf Philipp. Der kann den Ball aber nur am rechten Pfosten vorbei lenken.

86. Minute: Nagelsmann wechselt Joelinton aus, bringt Belfodil.

84. Minute: Da ist der Ausgleich! Reus kommt über seine geliebte linke Seite, spielt flach rein in die Mitte und Pulisic macht ihn! 1:1 in Hoffenheim.

83. Minute: Da rennt er durch den Hoffenheimer Strafraum, der Pulisic – und läuft zu weit! Der junge US-Boy bleibt hängen. Vielleicht mal eher den Abschluss suchen?

81. Minute: Freistoß für den BVB, nachdem Pulisic Posch in die Hacken gerannt ist. Reus steht bereit und zieht den Ball von 17 Metern aus dem rechten Halbfeld heraus in die Mauer.

77. Minute: Den fälligen Freistoß setzt Kramaric knapp links neben das Lattenkreuz. Kurz darauf darf der Stürmer runter. Für ihn kommt Szalai.

76. Minute: Rot für Diallo! Dortmund in Unterzahlt. Auch das noch. Der BVB-Innenverteidiger reißt Kramaric um – Notbremse. Dumm nur, das zu diesem Zeitpunkt schon gar keine Gefahr mehr bestand.

73. Minute: Doppelpass Schmelzer/Reus, Flanke auf Philipp. Der frische Mann rutscht aber weg.

69. Minute: Die Hoffenheimer wechseln. Zuber geht, für ihn kommt Nordtveit. Favre nutzt die Pause ebenfalls und bringt Philipp für Kagawa. Der Dortmund Coach will es also offensiver.

68. Minute: Pulisic mit der Flanke von rechts. Die sah aber eher nach B-Liga auf Asche aus: Kopf unten und Vollspann. So kam die dann auch auch – nämlich gar nicht.

67. Minute: Freistoß von links für den BVB. Reus bringt den Ball hoch rein auf den kurzen Pfosten. Kopfballverlängerung, dann Witsel – der trifft am langen Pfosten den Ball aber nicht.

63. Minute: Borussia hat bisher noch keine Lösung die Fünferkette der Hoffenheimer gefunden. Ob da noch ein Tor fällt für schwarzgelb?

60. Minute: Wieder Bicakcic nach einem Eckstoß per Kopf! Drüber! Favre nutzt die Unterbrechung und wechselt. Wolf und Dahoud gehen, Delaney und Sancho kommen. Reus rückt dafür in die Spitze.

59. Minute: Da ist Feuer in der Partie! Freistoß für Hoffenheim aus dem rechten Halbfeld. Kramaric führt aus.

56. Minute: Was ein Bock von Akanji! Der klärt einfach mal flach in die Mitte ohne Druck. Ein Geschenk für Joelinton. Bürki längt den Ball noch an den Pfosten. Der Nachschuss von Kramaric zählte nicht wegen Abseits. Glück für den BVB. Hoffenheim hat richtig Aufwind.

50. Minute: Ach, ne. Doch nicht. Der Kollege am Bildschirm in Köln hat mal wieder eingegriffen. War abseits, Tor zählt nicht.

50. Minute: Und den kurz ausgeführten verteidigen die Borussen dann nicht gut. 2:0 durch Bicakcic.

49. Minute: Dortmund, aufpassen! Zuber legt durch auf Kramaric – geblockt zur Ecke!

48. Minute: Ausflug! Diallo wagt sich im Aufbauspiel weit nach vorne und verliert den Ball. Seinen Fehler bügelt der Dortmunder Innenverteidiger aber recht schnell wieder selbst aus.

47. Minute: Schulz fordert sofort Bürki, der pariert ins Seitenaus – und hält wenig später auch noch den Schuss von Bittencourt.

46. Minute: Schiedsrichter Osmers hat die Partie wieder angepfiffen. Die zweite Hälfte läuft, Dortmund liegt mit 0:1 hinten. Es gibt bislang keine Wechsel.

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld.

Halbzeit! Es war ein gutes Spiel. Besser aber aus Sicht der Hoffenheimer. Die Gastgeber hatten die besseren Chancen. Dortmund wirkte offensiver, es fehlt aber an einem Stürmer. Wolf ist da nicht die Lösung. Beim 0:1 sah die BVB-Defensive zudem etwas hilflos aus. Doch: Da geht noch was.

44. Minute: Sie haben darum gebettelt und da ist er: der Rückstand. Hoffenheim führt mit 1:0 kurz vor der Halbzeit. Joelinton macht es.

43. Minute: Reus ist frei durch! Bleibt dann aber doch noch irgendwie an Brenet hängen im Strafraum. Kein Elfmeter und keine Proteste.

39. Minute: Der Seitenwechsel hat nicht viel gebracht. Alles beim Alten also: Reus wieder links, Pulisic rechts.

38. Minute: Schulz tankt sich links durch, hat den Blick für Joelinton. Der bleibt aber hängen.

37. Minute: Ein Aufschrei im Kraichgau! Zuber verpasst aber.

35. Minute: Mehr Platz haben die Borussen auf rechts. Das hat wohl auch der BVB-Coach erkannt. Reus hat die Seite getauscht mit Pulisic.

34. Minute: Dortmund kommt mit Pulisic und Piszczek. Posch ist aber wachsam.

33. Minute: Die Partie läuft weiter. Vorher gab es aber auch noch ein paar taktische Anweisungen von Favre an Piszczek, Witsel, Dahoud und Reus.

31. Minute: In der Defensive klärt Diallo schonungslos gegen Bittencourt – das Spiel wird unterbrochen, der Hoffenheimer muss behandelt werden.

29. Minute: Kagawa lässt klatschen auf Dahoud, der spielt in die Tiefe auf Wolf – der schirmt den Ball aber nicht gut ab und verliert ihn schnell wieder.

27. Minute: Baumann weit vorne, schlägt den Ball auf Brenet – die BVB-Defensive blockt den Schuss.

25. Minute: Eckball für Hoffenheim. Bürki hält sicher und schleudert den Ball in NFL-Manier nach vorne auf den vorausstürmenden Pulisic. Raumgewinn.

21. Minute: Dahoud mit dem Fehler! Er verliert den Ball im Zweikampf, zupft dann erst am Trikot von Joelinton und bringt dann Zuber durch einen Tritt in die Hacken zu Fall. Das gibt die gelbe Karte.

18. Minute: Wolf vertändelt den Ball im Mittelfeld. Sehr Schlecht. Bürki rettet gegen Bittencourt. Sehr gut.

17. Minute: Der BVB ist offensiver ausgerichtet als zuletzt. Man merkt: Reus fühlt sich einfach wohler auf dem Flügel.

15. Minute: Kramaric bringt den Ball auf den kurzen Pfosten. Reus klärt per Kopf.

15. Minute: Eine Viertelstunde ist rum, es gibt die vierte Ecke. Dieses Mal darf aber Hoffenheim.

13. Minute: Jetzt aber wieder ein Vorstoß von Pulisic. Kagawa kann den Ball nach einem Eckstoß aber nicht an den Mann bringen. Die Flanken müssen besser kommen – oder die Dortmunder im TSG-Strafraum müssen besser antizipieren.

12. Minute: Dahoud macht viele Wege, bietet sich immer wieder da – steht dann aber mit dem Rücken zum Tor und muss zurückspielen.

11. Minute: Pulisic ist sofort mit dem Gegenpressing da und erobert den Ball. Der BVB drückt dem Spiel gerade seinen Stempel auf.

9. Minute: Erneut ein Eckball von Kagawa. Zu ungenau. Dortmund baut aus der eigenen Hälfte heraus neu auf.

8. Minute: Ecke für den BVB: Piszczek kommt im Strafraum nicht hoch genug, um den Kopfball vernünftig abzuschließen.

6. Minute: Reus ist nicht in der Spitze. Er darf links ran. Vorne spielt Reus.

5. Minute: Hoffenheimer ist flotter unterwegs als der BVB. Die Dortmunder bauen wie zuletzt weit hinten auf.

2. Minute: Direkt eine heikle Situation. Joelinton bricht in den Strafraum der Dortmunder durch. Piszczek kann ihn noch aufhalten.

Anpfiff! Die Hoffenheim-Fans pfeifen die Dortmunder gnadenlos aus. Das haben die BVB-Spielern ihren Anhängern zu verdanken.

+++ Gleich geht es los. Erneut gibt es Schmähgesänge gegen Dietmar Hopp. Pfiffe von den Hoffenheimern.

+++  Die mit Favre ungeschlagenen Dortmunder gewannen seit dem 1:0 in Gladbach vom 18. Februar keins der folgenden sechs Liga-Auswärtsspiele und mussten sich auch im Pokalspiel in Fürth (2:1-Siegtreffer in der 120. Minute) nach 90 Minuten mit einem Unentschieden begnügen.

+++ Auf der Ersatzbank sitzen Ersatztorhüter Marwin Hitz, Dan-Axel Zagadou, Achraf Hakimi, Thomas Delaney, Jadon Sancho, Maximilian Philipp und Jacob Bruun Larsen.

+++ Die Aufstellung ist da! So läuft der BVB auf: Bürki - Schmelzer, Diallo, Akanji, Piszczek - Witsel, Dahoud - Kagawa - Wolf, Reus, Pulisic

+++  In jedem Liga-Saisonspiel gingen die Kraichgauer mit einem 0:1-Rückstand in die Pause und glichen jeweils zum 1:1 aus. Vier ihrer sechs Gegentreffer kassierten sie nach ruhenden Bällen. Bei einem Remis holt TSG-Trainer Julian Nagelsmann seinen 100. Heimpunkt.

+++ Die seit dem 20. Januar (1:4 gegen Leverkusen) zu Hause ungeschlagene TSG, die gegen Dortmund mit vier ihre meisten Platzverweise verzeichnete, gewann ihre letzten drei Liga-Heimspiele jeweils mit 3:1 und die letzten sechs Heimpartien mit 20:3 Toren.

+++ Die Westfalen glichen in sechs der letzten acht Duelle einen 0:1-Rückstand aus. Ihr Trainer Lucien Favre wurde vor neun Jahren nach einem 1:5 in Hoffenheim als Trainer von Hertha BSC entlassen.

+++ Samstag, 15.30 Uhr – Bundesliga! Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Wir halten sie auf dem Laufenden rund um die Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Borussia Dortmund.

TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund: Vorbericht

Borussia Dortmund muss auswärts am Samstag um 15.30 Uhr bei der TSG 1899 Hoffenheim ran. Für viele schwarzgelbe Fans sind die Sinsheimer ein unliebsamer Gegner – aufgrund des finanziellen Engagements des Mäzen Dietmar Hopp. Die Stimmung wird aufgeheizt sind. 

Spielerisch hat die Partie zudem einen offensiven Charakter zu bieten – jedenfalls von Seiten der Gastgeber Julian Nagelsmann. Borussia Dortmund legte hingegen unter Lucien Favre zunächst ein Augenmerk auf eine stabile Defensive. Das Offensiv-Feuerwerk blieb bisher noch aus. Wird sich das in Sinsheim ändern?

Erschwert wird das Unterfangen, weil der neue BVB-Stürmer Paco Alcácer immer noch angeschlagen ist. Wegen Oberschenkelproblemen konnte der Spanier nicht mit zum Champions-League-Spiel in Brügge reisen. Auch Samstag ist sein Einsatz gefährdet.

News und Berichte zu 1899 Hoffenheim finden Sie auf Heidelberg24.de*

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*Heidelberg24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare