Müller zur BVB-Krise: "Da braucht man schon Eier"

+
Ist schockiert: Thomas Müller.

MÜNCHEN/DORTMUND - Weltmeister Thomas Müller vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München ist vom Sturz des Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund ans Tabellenende "weniger überrascht - eher schockiert".

Allerdings glaubt der 25 Jährige, dass es beim BVB bald wieder aufwärts gehen werde, betont jedoch in einem Interview: "Da braucht man schon Eier."

Er selbst habe noch nie auf einem Abstiegsplatz gestanden, aber das sei sicher nicht einfach. Vom BVB habe das "niemand erwartet. Wenn man sich die Situation von außen so ansieht, dann ist man sprachlos.

Am Anfang hat man das ja noch positiv gesehen, so im Sinne von 'vielleicht kommen wir durch einen Ausrutscher ein bisschen davon'. Aber mittlerweile wünscht man ihnen jeden Punkt. "Für den deutschen Fußball wäre das auch enorm wichtig."

Es gehe darum, dass man sich mit vielen Spielern auch privat gut verstehe. "Aber da sieht man mal wieder, was im Fußball alles möglich ist. In der Champions League steht der BVB super da - in der Liga ganz unten. Schon verrückt - aber nicht unser Thema", ergänzte Müller. - sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare