Supercup zwischen BVB und Bayern live in 195 Ländern

+
Bayern (links Mario Mandzukic) und der BVB (her Mats Hummels) spielen am Samstag den Supercup aus.

DORTMUND - Der deutsche Supercup zwischen Borussia Dortmund und Triple-Sieger Bayern München findet in der Fußball-Welt ein riesiges Interesse und wird in 195 Länder übertragen.

"Es sind nur noch 2000 Eintrittskarten zu haben", sagte Andreas Rettig als Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwoch in Dortmund. 80 645 Karten stehen für den Klassiker am Samstag (20.30 Uhr/ZDF) zur Verfügung.

"Samstag ist ein Finale, wir wollen gut spielen und gewinnen. Es ist eine Werbung für den deutschen Fußball, wenn die zwei Topmannschaften der letzten Jahre gegeneinander antreten", sagte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc, mit dem Sammer beim BVB 1995 und 1996 deutscher Meister wurde, meinte mit Blick auf die Aufstellungen: "Ich glaube nicht, dass beide Mannschaften mit einer B-Elf antreten." Dortmund verlor die vergangenen beiden Supercup-Spiele gegen München (2012) und Schalke 04 (2011).

Bei Dortmund ist der Einsatz von Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang und Jakub Blaszczykowski fraglich. Beide laborieren an einem Magen-Darm-Infekt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare