Bundesliga am Freitag

Aufstellung mit Reus: So spielt der BVB gegen den FC Augsburg

+
Borussia Dortmund startet in Augsburg unter anderem mit BVB-Kapitän Marco Reus.

Der BVB spielt am Freitag beim FC Augsburg wieder mit Marco Reus. Wir werfen einen Blick auf die Aufstellung von Borussia Dortmund.

Update 1. März, 19.31 Uhr: Er ist tatsächlich wieder dabei: Marco Reus spielt für Borussia Dortmund heute Abend beim FC Augsburg. Überraschend: Im offensiven Mittelfeld bekommt Jacob Bruun Larsen den Vorzug vor Raphael Guerreiro. Paco Alcacer startet wieder nur auf der Bank. Die Viererkette bleibt unverändert.

Aufstellung BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Götze; Bank: Hitz, Alcácer, Guerreiro, Philipp, Wolf, Weigl, Toprak

Update, 1. März, 10.47 Uhr: Neben Christian Pulisic wird übrigens auch Marcel Schmelzer nicht im Kader der Schwarzgelben stehen. Der Linksverteidiger hat sich eine Verletzung im Abschlusstraining zugezogen.

Wie der Verein mitteilte, sei ein Mitspieler ihm "unglücklich auf den Fuß getreten". Zuletzt spielte der ehemalige Kapitän von Borussia Dortmund in der Planung von BVB-Chefcoach aber eh sportlich kaum noch eine Rolle, stand teilweise auch verletzungsfrei gar nicht im Kader.

Update, 1. März, 8.36 Uhr: Der BVB hatte zuletzt noch zumindest auf die Rückkehr Christian Pulisic in den Kader gehofft. Daraus wurde nichts. Am Donnerstagabend brach Borussia Dortmund ohne den US-Amerikaner in Richtung Augsburg auf.

Aufstellung: Marco Reus dabei – reicht es für die Startelf?

Update, 28. Februar, 17.39 Uhr: Mittlerweile gibt es Gewissheit. Marco Reus ist ganz sicher mit dem BVB in Richtung Augsburg aufgebrochen. Ein Kaderplatz sollte damit allenfalls gewährleistet sein – womöglich kommt es sogar zu einem Einsatz.

Borussia Dortmund selbst verbreitete am Donnerstagabend ein Video via Kurznachrichtendienst twitter. Darauf war unter anderem der BVB-Kapitän am Flughafen zu erkennen.

Update, 28. Februar, 16.13 Uhr: Mit wem BVB-Coach Lucien Favre im Sturm startet, wollte er im Vorfeld der Partie Borussia Dortmund – FC Augsburg noch nicht verraten.

Viel spricht für den laufstarken Mario Götze, Paco Alcácer hätte dann wieder die Chance auf einen Joker-Einsatz.

Lesen Sie auchGötze oder Alcácer – nur einer kann stürmen gegen Augsburg

Update, 28. Februar, 10.12 Uhr: Wie diese Redaktion am Mittwoch bereits berichtete, ist Flügelstürmer Christian Pulisic nach seinem Muskelfaserriss wieder ins Training eingestiegen. Ein Einsatz am Freitag gegen Augsburg gilt aber als ausgeschlossen.

Update, 27. Februar, 15.57 Uhr: Im Rahmen der Pressekonferenz kam BVB-Coach Lucien Favre natürlich nicht um die Personalie Marco Reus umher. Zu einem Startelf-Einsatz wollte der sich aber noch nicht äußern.

„Er trainiert wieder mit der der Mannschaft. Es war heute sein zweites Training, von dem er Teile absolviert hat“, so Favre. Er verrät nicht viel, lässt sich wie gewohnt nicht in die Karten schauen. „Wir müssen vernünftig sein und werden sehen, ob er im Kader ist und spielt. Wir müssen noch mit dem Doc sprechen“, meinte Favre, dem gegen den FC Augsburg eine Abwehrschlacht droht.

Bericht: Mit dieser Aufstellung könnte Borussia Dortmund starten

Dortmund – BVB-Kapitän Marco Reus trainiert mittlerweile wieder voll mit seiner Mannschaft. Ein wichtiges Signal vor dem Auswärtsspiel am Freitag beim FC Augsburg. Den Gegnern dürfte aber eher ein anderer Dortmunder Spieler in schlechter Erinnerung geblieben sein: Paco Alcácer. Als Joker hat er im Hinspiel dem FCA einen Dreier in Dortmund regelrecht gestohlen. Die Kombination Reus/Alcácer dürfte nun auch im Rückspiel zum Einsatz kommen.

Wenn das Spiel am Freitag um 20.30 Uhr startet (bei uns im Live-Ticker) wird vermutlich aber noch nicht Alcácer von Beginn an vor Reus im Sturm agieren. Mario Götze spielte zuletzt stark auf – BVB-Coach Lucien Favre wird ihm vermutlich den Vorzug geben. Zumal sein spanischer Angreifer-Amigo mit Ladehemmungen zu kämpfen hat. Götze besticht durch hohe Laufbereitschaft, kann die Augsburger zermürben – ehe Alcácer wie schon im Hinspiel (4:3) als Joker zustechen kann. 

Aufstellung: So könnte die Abwehr des BVB in Augsburg spielen

In der Abwehr sieht es anders aus. Da fehlt ein wichtiger BVB-Spieler noch. Lukasz Piszczek hat "Schmerzen unter dem Fuß", wird am Freitag nicht einsatzbereit sein. Vermutlich setzt Favre daher wieder in der Viererkette auf die Achse Hakimi – Akanji – Zagadou – Diallo. Letzterer überzeugt zwar nicht kontinuierlich als Linksverteidiger, hat momentan aber einen sportlichen Vorsprung auf Marcel Schmelzer.

Hier gibt es alle Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund

Anstoß der Partie FC Augsburg – Borussia Dortmund ist am Freitag um 20.30 Uhr in der Fuggerstadt. Wir berichten im Live-Ticker – und an dieser Stelle blicken wir für Sie auf die voraussichtliche Aufstellung des BVB.

Mögliche Aufstellung von Borussia Dortmund: Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Delaney, Witsel – Sancho, Reus, Guerreiro – Götze

Lesen Sie auchMarco Reus zurück - doch der BVB hat ein anderes Sorgenkind

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare