"Sportfreunde Stiller"-Sänger findet Götze-Wechsel "uncool"

+
Peter Brugger hat sich über den Wechsel von Mario Götze vom BVB zu den Bayern geärgert.

BERLIN - Der Sänger der "Sportfreunde Stiller", Peter Brugger, ist zwar Fan des FC Bayern München, hat sich aber über den Wechsel von Mario Götze (21) vom Dortmunder BVB zu den Bayern geärgert.

"Ich fand das uncool. Ich mag lieber eine starke Dortmunder Mannschaft. Es war ein Fehler der Bayern, weil sie das in der Situation gar nicht gebraucht haben", sagte Brugger (40) am Mittwochabend in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz". Auch einen Wechsel von BVB-Stürmer Robert Lewandowski (24) zum Fußball-Rekordmeister lehnt er ab.

Der Indierock-Sänger ("Applaus, Applaus") aus Germering bei München wünscht sich vielmehr, dass die Bayern mit ihrem neuen Trainer Pep Guardiola viele junge Spieler aufbauen und ein schönes Spielsystem entwickeln: "Wir haben ja jetzt Gott als Trainer", scherzte der 40-Jährige angesichts des Medien-Hypes um den neuen Bayern-Coach. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare