Spielt Jansen am Samstag gegen Dortmund?

+
Marcell Jansen hofft auf einen Einsatz gegen Borussia Dortmund.

HAMBURG/DORTMUND - Der 40-malige Nationalspieler Marcell Jansen ist nach seinem Zehenbruch am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV eingestiegen.

„Es war ganz gut und hat Spaß gemacht, wieder zu trainieren. Es tut noch weh, aber ich kann wieder belasten, das ist das Wichtigste“, sagte der 27-Jährige nach der ersten Einheit dem TV-Sender Sky Sport News HD. Im Spiel bei Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr) hofft er auf einen Einsatz, meinte aber auch: „Man kann nichts übers Knie brechen, das hängt von der Spritzigkeit in der Woche ab.“

HSV-Sprecher Jörn Wolf äußerte sich ebenfalls zurückhaltend: „Es könnte sein, dass es für den Kader reicht.“ Eine Entscheidung werde voraussichtlich erst am Donnerstag fallen. Nationalspieler Jansen hatte nach der Heimpartie gegen 1899 Hoffenheim (1:5) drei Wochen lang mit dem Training aussetzen müssen und wegen seiner Verletzung in den vergangenen beiden Bundesligaspielen gefehlt.

Im Duell mit Vizemeister Dortmund sieht Jansen den HSV als „klaren Außenseiter“, wie er der „Bild“-Zeitung (Dienstag-Ausgabe) sagte. Der BVB sei „noch besser als in der vergangenen Saison“. Die nächsten Partien sind aus Sicht des Linksverteidigers wegweisend für das Team von Coach Thorsten Fink: „Wir haben jetzt in Dortmund und gegen Bremen zwei wichtige Spiele. In den nächsten Wochen wird man sehen, wie weit wir als Mannschaft sind. Ob es in die richtige Richtung geht oder nicht.“

Im Oktober möchte der 40-malige deutsche Auswahlspieler auch wieder zur Nationalmannschaft stoßen. „Natürlich ist es mein großes Ziel. Grundsätzlich bin ich auch sehr positiv“, sagte er der „Bild“ mit Blick auf die abschließenden WM-Qualifikationsspiele gegen Irland (11. Oktober) und in Schweden (15. Oktober). - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare