1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Sebastien Haller fällt nach Diagnose monatelang aus - BVB braucht Ersatz

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Sebastien Haller wird Borussia Dortmund monatelang fehlen. Das bestätigte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl auf einer Pressekonferenz. Bittere Diagnose für alle.

Dortmund - Nun ist es offiziell: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss sich nach einem neuen Stürmer auf dem Transfermarkt umschauen. Nachdem ein Hodentumor bei Neuzugang Sebastien Haller gefunden wurde, wird dieser nun sehr lange ausfallen. Das bestätigte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl am Mittwoch auf der Pressekonferenz vor dem Pokal-Spiel gegen 1860 München.

Sebastien Haller fällt nach Diagnose monatelang aus - BVB braucht Ersatz

„Die aktuellen Befunde dauern noch an. Der Therapieweg wird jetzt besprochen, es gibt da unterschiedliche Wege“, informierte Sebastian Kehl über den aktuellen Stand bei Sebastian Haller. Beim neuen Stürmer des BVB wurde zu Beginn der vergangenen Woche ein Hodentumor entdeckt. Der 28-Jährige reiste umgehend aus dem Trainingslager in Bad Ragaz ab und kehrte nach Dortmund zurück, wo er sich weiteren Untersuchungen unterzog. Die nachfolgende OP sei laut Kehl „sehr, sehr gut verlaufen“ und Haller sei auf einem sehr guten Weg.

„Eines kann ich vorwegnehmen: Sebastien wird uns sicherlich ein paar Monate fehlen“, fügte der BVB-Sportdirektor an. Sebastien Haller hatte sich nach ersten Behandlungsschritten in der vergangenen Woche via soziale Medien zu Wort gemeldet. „Ich möchte euch mitteilen, dass der erste Schritt erfolgreich abgeschlossen wurde! Ich danke dem BVB und dem medizinischen Team, die außergewöhnlich gut zu mir waren“, schrieb der Nationalspieler der Elfenbeinküste auf Instagram.

OP bei Sebastien Haller gut verlaufen - Borussia Dortmund muss personell nachlegen

Der BVB hatte mehrmals betont, dass die Gesundheit des Spielers im Vordergrund stehe. Im Hintergrund jedoch arbeiten die Verantwortlichen an einer Lösung - und wohl an einem Ersatz für Sebastien Haller. In den vergangenen Tagen hatten Kehl und Co. die genaue Diagnose abwarten wollen, ehe sie aktiv werden. „Wir sind da noch in einem sehr frühen Stadium und werden uns dann, wenn die Diagnose vorliegt, reiflich überlegen, ob und wie wir reagieren müssen“, sagte Kehl den Ruhr Nachrichten.

Aufgrund des nun feststehenden langen Ausfalls von Sebastien Haller wird der BVB wohl auf dem Transfermarkt tätig werden müssen. So soll unter anderem Jhon Cordoba ins Visier des BVB geraten sein. Aktuell steht der Stürmer noch in Russland bei Rubin Kazan unter Vertrag. Auch Kölns Anthony Modeste wurde Borussia Dortmund angeboten. Ein Transfer ist jedoch unwahrscheinlich.

Auch interessant

Kommentare