Chaos in Saarbrücken

Schüler entdecken BVB und stürmen den Platz

+
BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Saarbrücken - Wegen eines Fan-Auflaufs hat Borussia Dortmund ein Geheimtraining am Morgen vor dem Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den 1. FC Saarbrücken offenbar abbrechen müssen.

In einem letzten Training wollte Trainer Jürgen Klopp am Dienstagmorgen Borussia Dortmund Feinheiten für das Achtelfinal-Spiel am Abend im DFB-Pokal beim 1. FC Saarbrücken einstudieren. Die Übungseinheit bliebt nicht unentdeckt.

Der Rasenplatz des ATSV Saarbrücken, wo die Dortmunder das sogenannte Anschwitzen durchführten, liegt mitten auf dem Gelände einer Realschule. Die schlauen Schüler erkannten den Bus des BVB und schlossen messerscharf auf hohen Fußball-Besuch. In der großen Pause stürmten rund 100 Pennäler den Rasen, um Autogramme der Stars zu erhaschen. Am Nachmittag dementierte die Borussia via Twitter Medienberichte, nach denen Klopp wegen des Ansturms der jugendlichen Fans das Training abgebrochen hätte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare