Rauball zuversichtlich: "Der gesündeste BVB, den es je gab"

DORTMUND - Reinhard Rauball sieht Borussia Dortmund auf dem besten Weg, sich als einer der Branchenführer im deutschen Fußball für längere Zeit zu behaupten. "Ich führe den gesündesten und besten BVB, den es je gab", sagte der Präsident des Revierclubs in einem Interview des Fachmagazins "Kicker".

Auf die Frage, wo er den BVB 2016 sehe, antwortete der Jurist: "Ich wage zu behaupten: Unsere finanzielle Basis ist so gut, dass wir in dieser Zeit nicht den Ansatz irgendwelcher Probleme haben werden."

Nicht nur die finanzielle Gesundung des noch 2005 von der Insolvenz bedrohten Clubs stimmt Rauball zuversichtlich. Die Vertragsverlängerung mit Trainer Jürgen Klopp bis 2018 wertete er ebenfalls als ermutigendes Signal: "Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn der Vertrag mit Klopp bis 2020 verlängert worden wäre. Wenn man eine Konstellation findet, die so gut passt wie bei uns, muss man die Gelegenheit beim Schopf packen und langfristig eine Perspektive schaffen", sagte Rauball, der bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag für eine weitere dreijährige Amtszeit kandidiert.

Dem Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den vier Punkte besser platzierten Spitzenreiter Bayern München am Samstag misst er große Bedeutung zu: "Für die Herbstmeisterschaft ist es schon von vorentscheidender Bedeutung, wie diese Partie ausgeht." Die große Medienresonanz bei dieser Partie dokumentiert seiner Meinung nach den hohen Stellenwert des Fußballs: "Dass ein Spiel so eine Breitenwirkung und eine so positive Ausstrahlung sowohl in die Fußballwelt wie auch in die gesellschaftliche Welt hat, hätte ich nicht für möglich gehalten." - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare