Zorc: "Unser Wunschspieler"

Endlich fix: BVB verpflichtet Aubameyang

DORTMUND - Jetzt ist es fix: Der BVB verpflichtet Pierre-Emerick Aubameyang vom französischen Erstligisten AS St. Etienne. Bereits seit einigen Tagen war über den Wechsel spekuliert worden.

 "Wir sind sehr froh, in Pierre-Emerick Aubameyang unseren Wunschspieler verpflichtet zu haben. Er ist im Offensivbereich sehr flexibel einsetzbar, hat enormes Tempo in seinen Aktionen, strahlt Torgefahr aus", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Der 24 Jahre alte Nationalspieler Gabuns, der im französischen Laval geboren wurde und über einen französischen Pass verfügt, war in der Spielzeit 2012/2013 zweitbester Torschütze der Ligue 1 (19 Treffer) und bereitete zudem 14 Treffer vor. In saisonübergreifend 73 Liga-Partien für die Südfranzosen erzielte er 35 Tore und war an 25 weiteren direkt beteiligt. Aubameyang, dessen Profilaufbahn 2008 beim AC Mailand begann, erhält in Dortmund einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 und wird nach dem Trainingslager in Österreich (3. - 6. Juli) zur Mannschaft stoßen.

Über die Ablösemodalitäten haben beide Klubs Stillschweigen vereinbart. Die Ablösesumme soll knapp 15 Millionen Euro betragen.

Bilder aus dem BVB-Trainingslager

BVB-Trainingslager in Kirchberg, Tag 1

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare