BVB ohne Götze und Alcácer nach Hoffenheim

+
Spielte gegen den FC Brügge schwach: Mario Götze.

Der nächste Schock für Mario Götze: Der 26-Jährige steht laut Bericht der Ruhr Nachrichten nicht im Kader für das Spiel bei der TSG Hoffenheim.

Die Diskussionen um den Mittelfeldspieler des BVB werden also weitergehen. Doch offenbar gibt es bei Trainer Lucien Favre ein klares Leistungsprinzip. Im Champions-League-Spiel beim FC Brügge gehörte Götze zu den schwächsten Spielern der Borussia und wurde nach 60 Minuten ausgewechselt. Der Japaner Shinji Kagawa hatte in einer halben Stunde mehr gefährliche Aktionen als zuvor Götze. Aus sportlichen Gründen kommt diese Entscheidung nicht überraschend. Der 26-Jährige wirkte gegen Brügge gehemmt, spielte nur Sicherheitspässe und ging fast jedem Zweikampf aus dem Weg.

Wie die Ruhr Nachrichten weiter berichten, reist auch Stürmer Paco Alcácer nicht mit nach Sinsheim. Der Spanier leidet seit dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt an Oberschenkelproblemen. Julian Weigl, der in Brügge seine Saisonpremiere feierte, stehe ebenfalls nicht im Kader.

Der BVB trifft am Samstagnachmittag auf die TSG Hoffenheim. Wir berichten hier im Live-Ticker über die Partie.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare