1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Niklas Süle verletzt: So lange fehlt der Verteidiger dem BVB

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Borussia Dortmund auf Niklas Süle verzichten. Der Abwehrspieler hat sich im DFB-Pokal bei 1860 München verletzt. So lange fehlt er dem BVB.

Update vom 1. August, 16.29 Uhr: Niklas Süle wird Borussia Dortmund wohl auch über den Bundesliga-Start am kommenden Samstag (6. August, 18.30 Uhr) hinaus fehlen. Wie der Kicker berichtet, muss der BVB wegen einer Muskelverletzung zwei bis drei Wochen auf den Neuzugang verzichten. Damit fällt der Innenverteidiger nicht nur beim Saisonauftakt gegen Bayer Leverkusen, sondern wohl auch mindestens am zweiten Spieltag in Freiburg aus. Süle hatte sich bei seiner Pflichtspielpremiere im DFB-Pokal bei 1860 München verletzt und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden.

Niklas Süle fällt verletzt aus: BVB muss für den Bundesliga-Auftakt umplanen

[Erstmeldung] Dortmund - Nicht wenige Fans von Borussia Dortmund rieben sich am vergangenen Freitagabend verwundert die Augen. Neuzugang Niklas Süle blieb nach 45 Minuten in der Kabine und wurde durch Mats Hummels ersetzt. Der deutsche Nationalspieler hatte früh Feierabend in der 1. Runde des DFB-Pokals bei 1860 München. Was zunächst nach Belastungssteuerung oder einer Vorsichtsmaßnahme aussah, entpuppte sich letztlich als Muskelverletzung.

„Niklas hat ein bisschen was am Oberschenkel gespürt“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic der WAZ. Der 26-Jährige, der sich erst im Sommer dem BVB-Kader anschloss, blieb deshalb nach der Halbzeit draußen. Zu Spät, wie sich nun offenbar herausstellt. Denn nach Informationen von Sky hat sich Niklas Süle eine ernsthafte Muskelverletzung zugezogen.

Demnach würde Niklas Süle den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende sicher verpassen. Die genaue Ausfallzeit sei aber noch offen. Für Trainer Edin Terzic löst sich damit eine taktische Möglichkeit in Luft auf. Wäre eine Dreierkette mit Niklas Süle gegen die Werkself möglich gewesen, deutet nun vieles auf das Innenverteidiger-Duo Mats Hummels/Nico Schlotterbeck zum Bundesligastart hin.

Rückkehr ungewiss: Borussia Dortmund muss erstmal ohne Niklas Süle planen

Zumal mit Emre Can ein positionsfremder Spieler zur Verfügung stünde, Soumaila Coulibaly hingegen ist noch kein ernsthafter Kandidat für die Startelf des BVB. Zwar ist Manuel Akanji noch Teil des BVB-Aufgebots, zum Einsatz soll der wechselwillige Schweizer aber wohl nicht mehr kommen. Glück im Unglück für den BVB: Mit Mats Hummels hat der Klub aus Dortmund adäquaten Ersatz in der Hinterhand.

„Das ist das gute, wir müssen kein Risiko mehr eingehen, wir konnten Mats Hummels einwechseln. So stellen wir uns das vor“; sagte Terzic. Allerdings noch unwissend, dass Niklas Süle wohl länger ausfallen könnte. Bitter für Schwarz-Gelb, zumal die Defensive gegen 1860 München kaum etwas zuließ. Besonders in der Offensive fiel ein Akteur auf, der in der vergangenen Saison noch einige Anpassungsschwierigkeiten hatte.

Auch interessant

Kommentare