Aufregung vorm Derby

Blindgänger-Bombe beim BVB erfolgreich entschärft

+
Alarmstimmung vor dem Dortmunder Stadion.

[UPDATE 16 Uhr] DORTMUND - Kampfmittelexperten haben am Donnerstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg neben dem Signal Iduna Park in Dortmund entschärft. Allerdings mussten die Feuerwerker zunächst den Zünder sprengen.

Der Evakuierungsradius rund ums Stadion. Hier klicken zum Vergrößern.

Die englische Fünf-Zentner-Bombe war im Zuge geplanter Bauarbeiten neben dem Stadion entdeckt worden. Der Fundort wurde im Umkreis von 250 Metern evakuiert. Dazu musste auch die Pressekonferenz mit BVB-Trainer Jürgen Klopp vor dem Revierderby gegen Schalke 04 (Samstag) vom Stadion auf das Trainingsgelände verlegt werden. Auch das Stadion-Museum, das Borusseum, wurde vorübergehend geräumt.

Die Entschärfungs-Arbeiten durch Feuerwerker Rainer Woitschek begannen gegen 14.15 Uhr. Etwa eine dreiviertel Stunde später konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Sperrungen der Umgebung wurden aufgehoben. In der Gefahrenzone lagen auch das benachbarte Stadion Rote Erde (Spielort des BVB II), eine Bahnlinie, das Volksbad und ein Firmengelände. - eB/dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare