Gerüchteküche brodelt

Erst Milos Jojic, jetzt auch noch Herthas Ramos

+
Adrian Ramos.

DORTMUND - Milos Jojic, serbischer U21-Nationalspieler, soll zum Medizincheck bei Borussia Dortmund sein. Das berichtete mehrere serbische Quellen. Außerdem will der BVB im Sommer angeblich auch noch Adrian Ramos von Hertha BSC Berlin verpflichten.

Am Donnerstag solle für Milos Jojic die obligatorische ärztliche Untersuchung in Dortmund erfolgen, berichtet die serbische Nachrichtenseite novosti.rs. Im Gespräch sei ein Vierjahresvertrag. Auch die serbische Zeitung "Blic" berichtet über den möglichen Transfer.

Sein Verein Partizan Belgrad bestätigt dies teilweise: Jojic habe das Trainingslager in Belek verlassen, um sich bei einem ausländischen Verein medizinisch untersuchen zu lassen, heißt es auf der Partizan-Internetseite. Innerhalb der kommenden 24 Stunden werde man den Teamnamen veröffentlichen.

Die "Bild-Zeitung" schreibt, dass Jojic angeblich 2,2 Millionen Euro Ablöse kostet und beim BVB am Donnerstag einen Vierjahresvertrag unterschreiben soll.

Der 21-jährige Milos Jojic spielt für Belgrad im offensiven Mittelfeld und erzielte sechs Treffer in 15 Spielen in der serbischen SuperLiga. Laut transfermarkt.de ist Jojic im Mittelfeld flexibel einsetzbar. 

Auch der Kicker berichtetam Mittwochabend: Jojic solle am Donnerstag mit seinem Manager in Dortmund ankommen. Das ist mit Ex-BVB-Profi Miroslav Stevic ein alter Bekannter.

Und auch auf der Facebook-Seite von Jojic ist Bewegung. Hier schrieb Jojic: "Next destination, Borussia Dortmund" - also: "Nächstes Ziel, Borussia Dortmund." (siehe Foto)

Das ist Milos Jojic

Damit zum Gerücht um Adrian Ramos: Nach Informationen der Bild-Zeitung hat der 28-jährige Kolumbianer den Berlinern bereits mitgeteilt, dass er den Klub nach der Saison verlassen will. Hertha-Manager Michael Preetz weiß bislang offiziell nichts vom BVB-Interesse. "Wenn ein Verein ihn haben will, muss dieser erst einmal zu uns kommen und fragen. Das ist bisher noch nicht passiert", sagte der frühere Profi. Ramos hat beim Aufsteiger noch einen Vertrag bis 2015.

Noch am Mittwochmittag wurde ein anderer Name in der Gerüchteküche hoch gehandelt: Lewis Holtby. Der Tottenham-Spieler sei angeblich am Düsseldorfer Flughafen gesehen worden. Sein Berater dementiert dies: Holtby werde aktuell höchstwahrscheinlich nicht in die Bundesliga zurückkehren. - WA/sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare