Hummels bemängelt Offensivtaktik der DFB-Elf

DORTMUND - Nationalspieler Mats Hummels hat die offensive Spielphilosophie von Bundestrainer Joachim Löw als zu gewagt bemängelt. „Deswegen riskiere ich mit der Nationalmannschaft in den Zweikämpfen weniger."

"Beim BVB weiß ich, dass einer von meinen beiden Defensivspielern immer da ist, sollte es mal schief gehen. In der Nationalmannschaft fehlt mitunter die Absicherung“, sagte der Innenverteidiger des deutschen Fußball-Meisters Borussia Dortmund dem „Focus“. Der 24 Jahre alte Profi gilt als Freund deutlicher Worte: „Was bringt es mir, wenn ich mich verstelle? Nur damit mich andere toll finden? Ich werde immer ich bleiben, auch wenn ich bei einigen anecke.“

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare