Vergleich der beiden Gänsehaut-Momente

Reus nach dem Last-Minute-Treffer gegen Schweden: "BVB-Sieg gegen Malaga war emotionaler"

+
Vergleicht den Last-Minute-Treffer gegen Schweden mit der BVB-Partie gegen Malaga: Marco Reus.

Fast schon Unmögliches möglich machen? Marco Reus ist da eine Art Experte. Wie jüngst in der Partie gegen Schweden erlebte er schon vor Jahren mit dem BVB eine ähnliche Situation.

Watutinki - Es ist seine erste Weltmeisterschaft. Diverse Verletzungen sorgten für eine Premiere im reifen Fußballeralter von 29 Jahren. Doch schon in seinem ersten Startelf-Einsatz beim Turnier in Russland wurde Marco Reus von Borussia Dortmund beim 2:1-Sieg von Deutschland gegen Schweden zum "Man of the Match" gewählt. 

Der Angreifer war ein ständiger Unruheherd, trieb das Spiel an und war somit eine ständige Gefahrenquelle. Neben seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 heimste Reus auch einen Scorerpunkt beim Last-Minute-Freistoß-Treffer von Toni Kroos ein.

Reus und die große Erleichterung

"Es ist eine Erleichterung endlich bei dem Turnier dabei zu sein und zum Einsatz zu kommen". berichtet Reus, der mit seinen beiden Einsätzen "zufrieden" ist, dass er "der Mannschaft auf dem Platz helfen" konnte.

Den beinahe eskalativ umjubelten Siegtreffer gegen Schweden verglich Reus mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Malaga aus dem Jahr 2013, als er mit dem BVB im letzten Augenblick den Einzug ins Halbfinale der Champions League perfekt gemacht hatte. "Das Tor gegen Schweden war schon speziell. Aber das Spiel gegen Malaga war vielleicht noch emotionaler, da beide Tore in der Nachspielzeit gefallen sind", meint Reus.

"Müssen hoch gewinnen"

Für die Partie von Deutschland gegen Südkorea am Mittwoch (ab 16 Uhr) hat sich der gebürtige Dortmunder einiges vorgenommen: "Wir müssen das Spiel gegen Südkorea möglich hoch gewinnen. Es ist eine schwierige Konstellation." Aktuell rangiert die Nationalelf mit vier Zählen punkt- und torgleich zusammen mit Schweden, die parallel auf Mexiko treffen, auf Rang zwei.

Reus will im finalen Gruppenspiel erneut erneut eine entscheidende Rolle spielen: "Ich hoffe, dass ich der Mannschaft weiter helfen und meinen Beitrag dazu leisten kann."

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare