BVB-Kapitän vor dem Pokalfinale

Schmelzer zu der Tuchel-Diskussion: "Keine Auswirkungen"

FC Augsburg - Borussia Dortmund
+
Die Diskussionen um BVB-Trainer Thomas Tuchel haben für Schmelzer keine Auswirkungen auf das Pokalfinale.

Dortmund - Marcel Schmelzer befürchtet keine negativen Auswirkungen der aktuellen Querelen bei Borussia Dortmund auf die Mannschaft für das DFB-Pokalfinale.

"Wir Spieler haben ein Pokalfinale vor der Brust, ein absolutes Highlight. Wir haben die ganze Saison darauf hingearbeitet, einen Titel zu gewinnen. Jetzt haben wir die Möglichkeit dazu. Deswegen beschäftigen wir uns nicht mit den Sachen, die von außen kommen", sagte der BVB-Kapitän vor dem Endspiel am kommenden Samstag (20.00 Uhr/bei uns im Live-Ticker) in Berlin gegen Eintracht Frankfurt im Interview mit der Welt zu den Diskussionen und Gerüchten um Trainer Thomas Tuchel. 

Schmelzers Einsatz im Berliner Olympiastadion ist wegen einer Muskelverletzung noch offen. Der 29 Jahre alte Linksverteidiger ist aber noch optimistisch: "Ich hoffe es und werde - mithilfe unserer medizinischen Abteilung - alles dafür tun." 

Das Attentat ist noch präsent

Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch nicht verstehen, dass es offenbar ein Verrückter war, der aus Habgier heraus gehandelt hat", sagte der Nationalspieler. Das Attentat vom 11. April, bei dem Abwehrkollege Marc Bartra am Arm verletzt worden war, müsse man vor dem wichtigen Spiel gegen die Eintracht aber ebenfalls aus den Köpfen bekommen. 

Schmelzer sagte aber auch: "Diese Fragen wie: Was hätte passieren können? Wie viel Glück habe ich gehabt? Diese ganzen Dinge werden nach dem Ende der Saison wieder präsent sein. Nicht alle konnten das Geschehen in den Momenten nach dem Anschlag richtig einordnen, manche können es auch jetzt noch nicht. Es wird sicher noch Wochen dauern, auch über die Saison hinaus."

SID

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare