Borussia Dortmund

Lothar Matthäus: "Hazard würde zur Spielweise des BVB passen"

+
Lothar Matthäus

Lothar Matthäus hat als Fußballer alles erreicht, tritt nun als Experte in Erscheinung – und rät Borussia Dortmund zu einem Transfer von Thorgan Hazard. Aus diesem Grund.

Düsseldorf - Der fünfmalige WM-Teilnehmer Lothar Matthäus legt Fußball-Herbstmeister Borussia Dortmund einen Transfer von Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) nahe. "Er würde sehr gut zur Spielweise des BVB unter Lucien Favre passen", sagte der Experte am Montag in Düsseldorf.

Matthäus glaubt, dass das Argument Champions League von Gladbacher Seite zu spät kommen könnte. "Mönchengladbach kann vielleicht erst zwei, drei Spieltage vor Saisonende mit der Champions League planen, dann könnte schon eine Entscheidung gefallen sein", sagte der 57-Jährige.

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund: So sehen Sie das Spiel live

Thorgan Hazard zum BVB? "Er hat viele Möglichkeiten"

Ein vorzeitiges Bekenntnis Hazards zu Mönchengladbach hält Matthäus für nahezu ausgeschlossen. "Er hat viele Möglichkeiten und wird diese sicherlich auch prüfen." Der langjährige Kapitän von Bayern München würde sich aber freuen, "wenn Hazard der Bundesliga erhalten bleibt".

News und Transfergerüchte rund um den BVB

Einen sportlichen Absturz der Gladbacher fürchtet Matthäus auch bei einem Hazard-Abgang indes nicht. "Ich bin sicher, dass Max Eberl dann jemanden in der Hinterhand hat", sagte Matthäus und bescheinigte dem Sportdirektor der Borussia "einen sehr guten Job". SID

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare