15. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Dortmunder Tor-Gala in Mainz

+
Marco Reus (in gelb) hier gegen Pierre Kunde Malong hat gegen Mainz seinen persönlichen Auswärtsfluch gebrochen und zum 1:0 für die Westfalen getroffen.

Borussia Dortmund gewinnt mit 4:0 in Mainz und sichert sich damit den dritten Platz. Es gab aber auch Diskussionsbedarf aufgrund eines Handspiels. Der Ticker zum Nachlesen.

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 0:4 (0:1)

FSV Mainz 05: Zentner - Juste, Fernandes, Niakhaté - Öztunali, Baku, Kunde (Brosinski, 86.), Aaron, Boetius (Maxim, 76.) - Szalai, Quaison

Bank: Müller - Brosinski, Hack, Pierre-Gabriel, Barreiro, Maxim, Awoniyi, Burkardt, Mateta 

Borussia Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro - Hazard, Reus (Götze, 73.), Sancho (Alcácer, 84.)

Bank: Oelschlägel - Dahoud, Alcácer, Götze, Guerreiro, Balerdi, Morey, Piszczek, Bruun Larsen

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Tore: 0:1 Reus (32.), 0:2 Sancho (66.), 0:3 Hazard (70.), 0:4 Schulz (84.)

Gelbe Karten: St. Juste (23.) // -

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund: Bericht

Borussia Dortmund hat mit einer Tore-Gala im Kampf um die Herbstmeisterschaft vorgelegt. Der Vizemeister kam am Samstag zu einem ungefährdeten 4:0 (1:0)-Sieg beim FSV Mainz 05 und geht als Tabellendritter der Fußball-Bundesliga in die Vorweihnachtswoche.

Vor 33 305 Zuschauern in der ausverkauften Mainzer Arena trafen Marco Reus mit seinem neunten Saisontor (32. Minute), Jadon Sancho (66.), Thorgan Hazard (69.) und Nico Schulz (84.) für den BVB, der sich für das Topduell mit RB Leipzig am kommenden Dienstag warm schoss.

Die Hausherren begannen schwungvoll, konnten dem Favoriten aber nur in der Anfangsphase ein wenig Paroli bieten. Die ersten Chancen gehörten bereits den Gästen: Reus wurde im Mainzer Strafraum gleich zweimal geblockt, Schulz vergab ebenfalls zweimal in aussichtsreicher Position, könnte nicht nur deswegen wieder auf die Bank verbannt werden gegen RB Leipzig am Dienstag (20.30 Uhr/live im TV und im Live-Ticker).

Nach einer Viertelstunde folgte der nächste Schreckmoment für die Mainzer, bei denen Adam Szalai für den kurzfristig wegen Knieproblemen ausgefallenen Karim Onisiwo stürmte. Nach einem Handspiel von FSV-Verteidiger Jeremiah St. Juste im eigenen Strafraum schaltete sich der Video-Assistent in Köln ein, doch den vom BVB erhofften Elfmeter gab es nicht.

Dortmund dominierte und schnürte den FSV in dessen eigener Hälfte phasenweise ein. Die nächste dicke Gelegenheit ließ auch nicht lange auf sich warten, doch Reus (26.) scheiterte frei vor dem Tor am glänzend reagierenden 05-Keeper Robin Zentner. Wenig später machte es der Nationalspieler dann besser: Nach einer Ecke jagte Reus den Ball von der Strafraumgrenze flach ins Eck zur längst überfälligen Führung.

Auch nach dem Pausentee wurde die von Mats Hummels umsichtig dirigierte BVB-Abwehr nur wenig gefordert. Mainz tat sich im Spiel nach vorne wahnsinnig schwer und entwickelte kaum Zug zum Tor. Vielmehr musste auf der Gegenseite Zentner nach einer Stunde erneut vor dem durchgebrochenen Reus retten.

Dortmund hatte alles im Griff, versäumte es zunächst aber, den Vorsprung auszubauen. Das gelang dann Sancho nach toller Vorarbeit von Dan-Axel Zagadou, der den Engländer nach einem Sprint über das halbe Feld mustergültig freispielte. Als Hazard kurz darauf weiter erhöhte, war die Entscheidung gefallen.

In der Folge hätten die Gäste noch etwas mehr für ihre Torekonto tun können, doch Sancho traf nur den Pfosten. Schulz zielte dann genauer. Einziger Lichtblick im Mainzer Spiel war das Comeback von Jean-Philipp Mateta. Der 22 Jahre alte Stürmer kam in der Schlussphase nach viermonatiger Verletzungspause zu seinem Saisondebüt, konnte aber nichts mehr bewirken.

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund: Ticker zum Nachlesen:

17.25 Uhr: Der BVB gewinnt höchstverdient mit 4:0 in Mainz. In der ersten Halbzeit haderten die Westfalen noch mit einigen zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen. In der 32. Minute traf Reus dann zum 1:0 und brach seinen persönlichen Auswärtsfluch. In der zweiten Halbzeit konnte die Borussia per Doppelschlag jeweils per Konter auf 3:0 erhöhen (Sancho, 66. & Hazard, 70.). Den Schlusspunkt konnte Schulz in der 84. Minute erzielen. Mainz war über große Strecken der Partie nicht überzeugen.

17.21 Uhr: Benjamin Cortus pfeift pünktlich ab.

90. Minute: Der BVB spielt das jetzt locker runter.

86. Minute: Auch Mainz wechselt nochmal: Kunde geht für Brosinski vom Platz.

84. Minute: Dierekt nach dem Tor wechselt der BVB. Alcácer kommt für Sancho.

84. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEN BVB! 0:4! Schulz! Sancho bedient Schulz, der nun auch seinen Treffer verbuchen darf.

80. Minute: Der FSV und der BVB wechseln. Szalai geht für Mateta bei Mainz und bei der Borussia geht Brandt für Dahoud.

78. Minute: Hakimis Ecke findet Brandt am erste Pfosten, der den Ball nicht im Tor unterbringen kann.

77. Minute: Hakimi bricht auf rechts durch, Sancho muss nur noch den Fuß hinhalten, trifft das Leder aber nicht.

76. Minute: Mainz wechselt. Maxim ersetzt Boetius.

75. Minute: Der BVB führt eine Ecke kurz aus. Sancho kommt zum Schuss, trifft aber den Pfosten.

73. Minute: Reus übergibt die Kapitänsbinde an Hummels und verlässt den Platz. Götze wird eingewechselt. 

70. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEN BVB! 0:3! Hazard! Der BVB kontert wieder. Reus legt auf die andere Seite zu Hazard, der aus etwa 20 Metern mit viel Wucht abschließt. Zentner ist wieder am Ball, macht aber diesmal keine gute Figur.

66. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEN BVB! 0:2! Sancho! Zagadou kann den Ball erobern, über 70 Meter im Sprint zurücklegen und dann quer auf Sancho legen. An Sanchos Schuss kommt Zentner noch mit den Fingerspitzen, kann diesen aber nicht entscheidend abwehren. Tolles Tor. Toller Konter!

65. Minute: Der BVB kombiniert sich nach Belieben durch die Mainzer Hälfte.

60. Minute: Kritische Szene vor dem Mainzer Tor. Zentner muss aus seinem Tor kommen, ist aber sicher vor Reus am Ball. Dem deutschen Nationalspieler fehlt etwa ein Meter.

56. Minute: Nach einem Querpass von Öztunali kommt der Ball zu Szalai. Dessen Schuss wird im letzten Moment von dem herbeieilenden Akanji zur Ecke geklärt.

52. Minute: Der FSV startet, wie schon in der ersten Hälfte, sehr engagiert.

49. Minute: Kunde nimmt sich ein Herz und zieht aus etwa 25 Metern ab. Sein Ball geht aber mehrer Meter über das Tor.

47. Minute: Nach einem Freistoß von Reus aus dem Halbfeld kann Zentner einen Kopfball von von Brandt parieren.

46. Minute: Beide Teams kamen unverändert aus der Pause.

16.36 Uhr: Es geht weiter. Jetzt stoßen die Gastgeber an.

16.18 Uhr : Halbzeit in Mainz. Der BVB führt aufgrund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen nur mit 1:0. Reus brach seinen persönlichen Auswärtsfluch und traf in der 32. Minute zur Führung des BVB.

45. Minute: Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute: Quaison flankt scharf in die Mitte, findet aber keinen rot-weißen Abnehmer. 

40. Minute: Hazard tanzt durch den Strafrau, wird dann klar von Niakhaté am Fuß getroffen, aber wieder bleibt die Pfeife des Unparteiischen stumm.

39. Minute: Der BVB dominiert das Geschehen in Mainz, muss aber noch an seiner Chancenverwertung arbeiten.

37. Minute: Brandt köpft nach einer Ecke knapp vorbei.

36. Minute: Brandt sprintet über rechts und kann sich nicht entscheiden, ob er zu Reus oder Sancho spielen soll und entscheidet sich für einen katastrophalen Pass, der weder beim Deutschen noch beim Engländer ankommt.

32. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEN BVB! 0:1! Reus! Hummels legt eine Ecke per Kopf für Reus vor, der von der Sechzehnerkante mit voller Wucht abzieht und das Leder in die Maschen drischt. Die Führung ist hochverdient. 

26. Minute: Reus bekommt einen Ball ideal serviert, kommt aber nicht an Zentner vorbei. Schulz stand aber zuvor im Abseits. Ein Tor hätte nicht gezählt. Jubeln dürfen die BVB-Anhänger trotzdem. Der Zwischenstand aus München wurde eingeblendet: Werder Bremen führt 1:0 gegen die Bayern.

23. Minute: St. Juste foult klar Sancho und sieht nun die Gelbe Karte.

21. Minute: Reus wird wieder klar im Strafraum gehalten, aber wieder halten es weder Cortus noch der VAR für nötig auf Elfmeter zu entscheiden, geschweige denn sich die Szene nochmal anzusehen.

20. Minute: Der BVB kombiniert sich super in den Strafraum, Reus setzt einen Volleyschuss über das Tor.

18. Minute: Die Westfalen schnüren den FSV jetzt ein.

16. Minute: Schock beim BVB. St. Juste bekommt einen Ball klar im Strafraum an die Hand. Benjamin Cortus greift nicht ein. Der VAR sagt: Kein Elfmeter. Völliges Unverständnis beim BVB.

15. Minute: Schulz mit einer scharfen Hereingabe auf Reus, der den Ball nicht über die Linie bringen kann.

12. Minute: Hummels mit einem genialen Pass auf Reus in den Strafraum. Reus flankt in die Mitte, wo Schulz zum Schuss kommt. Diesem rutscht der Ball allerdings wieder ab.

11. Minute: Auf Umwegen landet der Ball bei Schulz, der aus linker Position aus etwa 8 Metern abzieht. Der deutsche Linksverteidiger trifft das Spielgerät allerdings nicht richtig.

9. Minute: Sancho wackelt zwei Gegenspieler aus und will dann durch die Lücke Reus bedienen. Der Ball kommt nicht beim Dortmunder Kapitän an.

7. Minute: Erster schöner Angriff des BVB. Hakimi geht über rechts. Die Mainzer Abwehr spekuliert auf einen Querpass zu Sancho, aber Hakimi legt in den Rückraum auf Reus. Reus versucht es gleich doppelt, aber beide Schüsse bleiben an Mainzer Verteidigern hängen.

6. Minute: Schulz hebt das Bein zu hoch und trifft Öztunali am Kopf. Kunde bringt den Freistoß aus dem Halbfeld in die Mitte. Dieser verpufft aber.

5. Minute: Beim BVB passen die Absprachen nicht. Die Westfalen spielen einige Fehlpässe.

3. Minute: Die Mainzer spielen zu Beginn sehr druckvoll. Der BVB steht tief.

2. Minute: Baku trifft Brandt unglücklich. der Dortmunder bleibt kurz liegen, erholt sich aber schnell.

15.31 Uhr: Anpfiff! Der BVB stößt an.

+++ Es wird ernst. In wenigen Sekunden betreten die Spieler den Rasen.

+++ Gelingt auch Marco Reus eine Premiere? Denn der BVB-Kapitän sammelte in dieser Bundesliga-Saison all seine Scorerpunkte in den sieben Heimspielen. Auswärts ging Reus bislang leer aus. Gegen Mainz könnte der Bann brechen, denn nur gegen Werder Bremen erzielte Reus mehr Bundesliga-Treffer (13) als gegen die Rheinhessen (11).

+++ Der BVB gewann sieben der vergangenen neun Bundesliga-Partien gegen Mainz - dazu ein Remis und eine Niederlage. Auch in Mainz entschieden die Dortmunder sieben der jüngsten neun Duelle für sich - bei ebenfalls einem Unentschieden und einer Pleite.

+++ Borussia Dortmund feierte zuletzt zwei Bundesliga-Siege in Folge. Das war den Dortmundern in dieser Saison zuvor nur an den ersten beiden Spieltagen gelungen.

+++ Gegen die aktuelle Top Sieben der Bundesliga-Tabelle holten die Mainzer in der laufenden Saison noch keinen Zähler. Ein Punktgewinn gegen den BVB wäre somit eine Premiere.

+++ Der letzte Mainzer Erfolg liegt mehr als fünf Jahre zurück. Von den 28 Akteuren, die damals auf beiden Seiten zum Einsatz kamen, ist nur noch einer erneut dabei: FSV-Abwehrspieler Brosinski.

+++ Die Startelf des BVB. Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro - Hazard, Reus, Sancho.

+++ Und da sind die Aufstellungen: BVB-Coach Favre nimmt im Vergleich zu Prag nur eine Änderung vor: Schulz rückt für Guerreiro in die Startformation.

+++ Bevor die offiziellen Aufstellungen kommen, schauen wir allgemein auf die Personallage beider Mannschaften: Bei den Dortmundern kehrt Hummels nach Gelb-Rot-Sperre in die Innenverteidigung zurück. Bei Mainz fehlt Kapitän Latza (Rückenoperation), dafür ist Baku nach seiner Rot-Sperre wieder dabei. Der lange verletzte Stürmer Mateta hofft auf sein Comeback.

+++ Nach dem Einzug ins Champions-League-Achtelfinale will der BVB in der Liga oben dabei bleiben. Mainz hofft auf Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

+++ Der Fokus liegt auf der Bundesliga, aber zwei Tage nach der Partie in Mainz werden die Verantwortlichen des BVB gespannt nach Nyon schauen, wenn die Achtelfinals in der Champions League ausgelost werden. Borussia Dortmund droht ein Hammer-Los.

+++ Hallo und herzlich willkommen! Der BVB ist zu Gast bei Mainz 05 und will seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Ob es gelingt, erfahren Sie an dieser Stelle im Live-Ticker.

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund: Vorbericht

Es war schwierig, das Thema auf der offiziellen Pressekonferenz vor der Auswärtsaufgabe des BVB am Samstag bei Mainz 05 tatsächlich auf das Duell mit den Rheinhessen zu lenken. Denn alles drehte sich - wenig überraschend - um die Transfer-Gerüchte um Stürmer Erling Haaland, der sich bereits mit Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben soll.

Sportdirektor Michael Zorc ließ die Spekulationen unkommentiert und richtete den Blick auf den Samstag: "Unser Fokus ist auf das Spiel in Mainz gerichtet."

Und dort sollen drei Punkte her. Auch wenn es keine einfache Aufgabe wird. BVB-Coach Lucien Favre verweist darauf, dass sie die Rheinhessen unter dem neuen Coach Achim Beierlorzer deutlich stabilisiert hätten. "In Augsburg haben sie zwar verloren, aber beim 5:1 in Hoffenheim haben sie sogar zu zehnt gezeigt, dass sie sehr gefährlich sind", sagte Favre,

Sein Gegenüber, 05-Trainer Beierlorzer, will sich im Duell mit dem BVB derweil am Auftritt von Slavia Prag in der Champions League beim BVB orientieren.

"Das haben wir gesehen - und wir wollen unsere Möglichkeiten nutzen", sagte Beierlorzer Blick auf die zahlreichen Chancen der Tschechen beim 1:2 (1:1) am Dienstag: "Ich war sehr aufmerksam beim Beobachten."

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund: Schiedsrichter

Der DFB hat Benjamin Cortus als Schiedsrichter für das Auswärtsspiel von Borussia Dortmund bei Mainz 05 angesetzt. Es ist das fünfte Match mit BVB-Beteiligung, das der 38-Jährige leitet. Die Bilanz für die Schwarz-Gelben: drei Siege und ein Unentschieden. In dieser Saison ist es das zweite "Aufeinandertreffen" der Dortmunder mit Cortus: Er war bereits beim 2:1-Erfolg im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach der hauptverantwortliche Referee.

An den Seitenlinien assistieren dem gebürtigen Nürnberger Florian Heft und Robert Wessel, 4. offizieller ist Mike Pickel. Als Video-Assistenten sind Benjamin Brand (VA) und Michael Emmer (VA-A) im Einstaz.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare