BVB-Pressekonferenz beendet:

Aubameyang nicht fix, kein Kommentar zu Mchitarjan

+

KIRCHBERG - Ist der Transfer vom Pierre-Emerick Aubameyang perfekt? Welchen weiteren Spieler will der BVB holen? Antworten auf diese Fragen erhofften sich BVB-Fans von der ersten Pressekonferenz mit Trainer Jürgen Klopp nach der Sommerpause - wir haben live berichtet.

Unser Mitarbeiter Matze Dröge ist vor Ort im BVB-Trainingslager in Kirchberg. Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz in Kürze:

- Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang steht kurz bevor, ist aber noch nicht fix.

- Zum Armenier Henrich Mchitarjan gibt Hans-Joachim Watzke keinen Kommentar ab.

- Verhandlungen mit eventuellen Neuzugängen gestalten sich in diesem Jahr extrem schwer - weitere Namen wurden nicht genannt.

- Robert Lewandowski wird am Montag wieder beim Training erscheinen.

Bilder aus dem Trainingslager

BVB-Trainingslager in Kirchberg, Tag 1

Unser Ticker zum Nachlesen:

14.11 Uhr: Die Pressekonferenz ist vorbei.

Klopp: "Die zähen Verhandlungen sind unser neuer Stellenwert. In England haben die noch gar nicht richtig angefangen zu transferieren. Wir müssen in unser Situationen einen anderen Weg gehen."

Klopp (zur Motivation von Robert Lewandowski): "Absolut sicher. Er hat bis zum letzten Tag alles für den maximalen Erfolg investiert. Das wird er weiter so machen. Ich werde unsere Fans in die Pflicht nehmen. Wir haben ihn für eine geringe Ablöse bekommen und geben ihn nächstes Jahr ablösefrei ab. Es gibt Schlimmeres. Wir haben jetzt ein Jahr Zeit, um einen gleichwertigen oder besseren Spieler zu bekommen."

14.07 Uhr: Klopp zu Pep Guardiola und Bayern: "Bayern München war vergangene Saison nicht unser Problem und wird auch kommende Saison kein Problem sein. Wir haben 25 Punkte Rückstand gehabt und nie gegen Bayern verloren. Unser Plan ist nicht im Windschatten von Bayern Fußball zu spielen, sondern unser Spiel so darzustellen, dass die großen Eckpunkte wieder stimmen. Die Anzahl der Gegentore hingen in dramatischen Zusammenhang mit den verlorenen Punkten. Das war in der Champions-League anders. Was in München passiert ist, dass Pep gekomen ist, ist großartig für die Bundesliga. Pep macht einen sympathischen Eindruck - das schadet dem Verein ja auch ich nicht."

14.06 Uhr: Watzke zur Champions-League-Finalniederlage: "Das hat ein paar Tage gedauert, aber dann überwiegt doch diese großartige Saison mit den unfassbaren Spielen gegen Málaga und Real Madrid."

Klopp (auch dazu): "Im Endspiel haben wir deutlich weniger Glück gehabt und gegen eine sehr, sehr, sehr gute Mannschaft verloren. Uns war wichtig, dass wir stark waren und das waren wir. Klar ist die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff da, aber das war schnell weg."

14.04 Uhr: Zum Armenier Mchitarjan will Watzke keinen Kommentar abgeben.

14.00 Uhr: Und natürlich ist Klopp immer für einen Spruch zu haben. Die Pause sei so lang gewesen, weil man so lange warten wollte bis Mats Hummels wieder Lust auf Fußball hat - und das dauere fünf Wochen.

13.53 Uhr: Jürgen Klopp: "Seit dreieinhalb Wochen sind die Spieler in der Vorbereitung. Hier sind die Trainingsbedingungen gut. Wir haben wohl cooles Wetter mitgebracht. Der Empfang war nahezu euphorisch. Viele Dortmund-Fans scheinen hier zu wohnen oder Urlaub zu machen."

13.50 Uhr: Viel mehr lässt sich Watzke nicht entlocken. Denkbar sei vieles, aber kein Transfer ist fix. Zu Aubameyang: "Es hapert an nichts Dramatischem. Aber so ein Wechsel muss auch sauber abgebildet werden. Wenn ein Spieler keinen auslaufenden Vertrag hat, dann dauert es länger. Wir können nicht sagen, dass der Transfer stattgefunden hat."

Lesen Sie auch: Angreifer Aubameyang soll bis 2018 unterschreiben

13.49 Uhr: Watzke: "Saisonziel ist wieder direkte Champions-League-Qualifikation, Pokal ist ein Tagesgeschäft. Zu den Transferbemühungen bei uns: Wir wissen seit geraumer Zeit, wen und was wir wollen und dass wir deutlich dran arbeiten. Stand jetzt gibt es nichts zu verkünden. das gilt auch für Aubemeyang. Da glauben wir, auf einem guten Weg zu sein.

Robert Lewandowski hat ja den Wunsch herangetragen nach Bayern München zu wechseln. Er hat es transparent und offen mit uns besprochen. Der gewünschte Transfer ist nicht realisiert worden, was zur Folge hat, dass Robert in den nächsten Tagen in Dortmund zurück sein wird und wir in sicherer Einschätzung über Roberts Charakter positiv in die Saison sehen."

13.43 Uhr: Das war ein schnelles Mittagessen, Trainer Klopp, Geschäftsführer Watzke und Pressesprecher Fligge nehmen Platz.

13.36 Uhr: Die ersten Journalisten haben im Sunny Active Hotel in Kirchberg ihre Kameras aufgebaut und die Mikrofone angeschlossen. Die Mannschaft hat nach der zweistündigen Vormittagseinheit gegen 13 Uhr gegessen. Die erste Pressekonferenz soll gegen 14 Uhr hier beginnen. Die große Frage: Wird der Transfer von Aubameyang bestätigt?

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare