Bundesliga am Sonntag

Kommentar: Dortmund sendet klares Signal in Richtung München

+
Axel Witsel und der BVB haben wieder drei Punkte Vorsprung auf die Bayern.

Borussia Dortmund hat durch den Sieg gegen Leverkusen seinen Anspruch auf die Tabellenführung untermauert. Das 3:2 war ein klares Signal, findet BVB-Reporter Peter Schwenneker.

Dortmund – 54 Punkte nach 23 Spieltagen – der BV Borussia Dortmund ist nach dem Pokal-Aus gegen Bremen und dem drohenden Aus in der Champions League gegen Tottenham Hotspur zumindest in der Fußball-Bundesliga weiter im Soll. 

Und der Angriff der Münchner Bayern auf die Tabellenspitze, die sich nach dem 1:0-Sieg am Samstag gegen die Hertha schon auf Augenhöhe mit den Schwarz-Gelben wähnten, wurde mit dem hart erkämpften 3:2 gegen Leverkusen (bei uns im Ticker zum Nachlesen) erst einmal abgewehrt. 

Es müssen nicht immer glanzvolle Siege sein. Das hat die Partie gegen Leverkusen gezeigt. Nach den vielen Gegentoren der Vorwochen legte Trainer Lucien Favre erst einmal das Hauptaugenmerk auf die Defensivarbeit. Selten hat man eine Gastmannschaft in Dortmund so dominant auftreten sehen wie Bayer, was den Ballbesitz anging. Die Borussia agierte im Stile einer Auswärtsmannschaft, mit einer eindrucksvollen Effizienz in der Chancenverwertung. 

Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen – die besten Bilder vom 23. Spieltag

Damit sendete der BVB ein klares Signal Richtung München: Freiwillig wird die Borussia den Platz an der Sonne so schnell nicht räumen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare