Klopp: Kein BVB-Spieler wollte Zambranos Trikot

+
Carlos Zambrano (rechts) hat sich in dormtund keine Freunde gemacht.

DORTMUND - Abwehrspieler Carlos Zambrano vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat nach dem hitzigen Pokalduell keine neuen Freunde beim Ligakonkurrenten Borussia Dortmund gefunden.

 Das Trikot des Peruaners, berichtete BVB-Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag, wollte nach dem Dortmunder 1:0 kein Spieler haben. "In der Kabine lagen die getauschten Trikots gewaschen in der Mitte. Die Jungs haben sich ihre runtergenommen", sagte Klopp: "Und bis zum Schluss lag das Trikot von Zambrano noch da, und keiner hat sich gemeldet, als ich gefragt habe: Wer hat das Trikot mit Zambrano getauscht?" Am Ende habe es der Dolmetscher genommen.

Zambrano hatte sich am Dienstag mit BVB-Stürmer Robert Lewandowski ein besonders hitziges Duell geliefert. Beide könnten am Samstag erneut aufeinandertreffen, allerdings soll Eintracht-Trainer Armin Veh überlegen, ihn wegen einer drohenden Gelbsperre nicht einzusetzen. "Ich finde, dass Zambrano ein herausragender Innenverteidiger ist", sagte Klopp, fügte jedoch mit Blick auf die Dortmunder Kritik an dem Peruaner an: "Aber einige Dinge, die uns nicht gefallen, haben wir halt angesprochen, das muss auch erlaubt sein." - SID

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare