Er wusste, dass Bayern kam

Klopp sah "Law and Order" statt Pokal-Auslosung

+
Jürgen Klopp hofft auf Marco Reus und Mats Hummels.

Dortmund - Jürgen Klopp hat am Mittwochabend darauf verzichtet, die Pokal-Auslosung in der ARD anzuschauen. Stattdessen sah er "Law und Order", weil wusste, dass Dortmund auf Bayern treffen werde.

Cheftrainer Jürgen Klopp freut sich auf das Halbfinale im DFB-Pokal mit Borussia Dortmund gegen Bayern München. „Ein Halbfinale in München ist cool. Das wird ein großes Event werden“, kommentierte der Fußball-Coach am Donnerstag die Auslosung für die Runde der besten Vier am 28. und 29. April. Der BVB hatte am Dienstag im Viertelfinale 1899 Hoffenheim (3:2) ausgeschaltet, der FC Bayern kam am Mittwoch mit einem 5:3 im Elfmeterschießen bei Bayer Leverkusen weiter.

Er verzichtete jedoch darauf, sich die Auslosung des Halbfinals im DFB-Pokal am späten Mittwochabend in der ARD anzuschauen. „Ich wusste, dass wir Bayern München ziehen werden. Daher habe ich mir die Auslosung nicht angeschaut. Ich habe Law und Order geguckt“, sagte der BVB-Trainer.

Klopp: "Wo es passiert, ist egal"

„Ich habe heute nicht das Gefühl, dass wir chancenlos sein werden“, meinte Klopp, dessen Mannschaft erst am Osterwochenende in der Bundesliga mit 0:1 gegen München verloren hatte. Dass der Rekordpokalsieger gegen den BVB Heimrecht hat, ist ihm gleich: „Wo es passiert, ist egal.“ Titelverteidiger Bayern hatte die Dortmunder im vergangenen Jahr im Pokal-Finale in Berlin mit 2:0 besiegt.

Außerdem hofft der BVB-Coach am Samstag im Spiel bei Borussia Mönchengladbach auf einen Einsatz von Weltmeister Mats Hummels und Nationalspieler Marco Reus. „Beide sind auf dem Weg der Besserung. Im Idealfall sollten sie am Freitag trainieren. Dann würde einem Einsatz nichts im Wege stehen“, sagte Klopp.

Hummels und Reus waren für das Pokal-Viertelfinale am vergangenen Dienstag gegen 1899 Hoffenheim (3:2 n.V.) kurzfristig ausgefallen.

dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare