Kevin Kampl beim BVB im Gespräch

DORTMUND - Verstärkt sich der abstiegsbedrohte BVB in der Winterpause? Um den Slowenen Kevin Kampl und den Italiener Paulo Dybala gibt es Transfergerüchte. Wir sagen, was dran ist:

Beim BVB steht alles auf dem Prüfstand. Die Borussen schließen Wintertransfers nicht aus. Natürlich brodelt es daher in der Gerüchteküche.

Kevin Kampl (Red Bull Salzburg)

Kevin Kampl

Kevin Kampl gilt als der vielleicht stärkste Spieler der österreichischen Liga. Der 24-jährige Slowene spielt bei Red Bull Salzburg und ist im offensiven Mittelfeld universell einsetzbar. Was für den BVB stets eine wichtige Rolle spielt: Er ist stark im Pressing. Die Autoren des Fußball-Magazins abseits.at haben einen langen Beitrag übers Kampls Stärken geschrieben.

Was für einen Abgang in der Winterpause spricht: Kampl drehte nach dem 1:2 der Salzburger am Wochenende gegen Rapid Wien eine Ehrenrunde im Stadion - mit Tränen in den Augen. Neben dem BVB soll auch Bayer Leverkusen an ihm interessiert sein, berichtet transfermarkt.de.

Paulo Dybala (US Palermo)

Paulo Dybala

Die "Bild"-Zeitung berichtete über ein angebliches BVB-Interesse an Paulo Dybala. Der 21-jährige Argentinier traf in dieser Saison bereits sieben Mal für die Sizilianer. Die "Bild" schreibt, die BVB-Scouts hätten den Stürmer mit dem starken linken Fuß bereits mehrmals beobachtet. Sein Marktwert beträgt bei transfermarkt.derund 6,5 Millionen Euro.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare