Klopp nach Ausraster in Neapel für ein Spiel auf die Tribüne

[UPDATE] NYON - Trainer Jürgen Klopp von Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund wird für seinen Ausraster im Champions-League-Spiel beim SSC Neapel (1:2) für ein Spiel gesperrt. Damit muss der 46-Jährige das Heimspiel gegen Olympique Marseille (1. Oktober) von der Tribüne aus verfolgen.

Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung bestätigte die Europäische Fußball-Union (UEFA) auf SID-Anfrage am Dienstag. Bei der Strafe handelt es sich um eine automatische Sperre, über weitere Sanktionen wird die UEFA-Disziplinarkommission am 2. Oktober entscheiden. Klopp war bei der 1:2-Niederlage in Neapelnach seiner Verbalattacke auf den Vierten Offiziellen des Innenraums verwiesen worden und hatte die Begegnung nach der Pause auf einem TV-Gerät in der Hausmeister-Kabine des Stadions verfolgt.

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ist für das nächste Champions-League-Spiel automatisch gesperrt. In der Rechtspflegeordnung der Europäischen Fußball-Union ist genau regelt, was ein gesperrter Trainer darf und was nicht. In Artikel 62 heißt es unter "Zusatzbestimmungen zur Sperre von Trainern":

"Ein mit einer Funktionssperre belegter Trainer darf das Spiel, in dem er die Sperre zu verbüßen hat, nur von der Tribüne aus verfolgen. Vor und während dem Spiel ist seine Anwesenheit in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel sowie in der Technischen Zone untersagt. Weder vor noch während dem Spiel darf er direkt oder indirekt mit den Spielern der Mannschaft und/oder dem Trainerstab in Kontakt treten."

Zudem darf ein gesperrter Trainer erst 15 Minuten nach Spielende Interviews geben. Die normalerweise obligatorische Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel kann er wahrnehmen, muss es aber nicht. Genauso verhält es sich mit der Pressekonferenz nach dem Spiel. Ein gesperrter Trainer dürfte diese abhalten, muss es aber nicht. Im Normalfall sitzt dort dann der Trainer, der die Mannschaft auch während des Spiels betreute, erläuterte ein UEFA-Sprecher.

Eine Entscheidung darüber, ob der automatischen Ein-Spiel-Sperre weitere Sanktionen folgen, fällt die UEFA-Disziplinarkommission. - sid/dpa

Die Ausraster des Jürgen Klopp - eine Chronologie

BVB verliert 1:2 beim SSC Neapel

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare