Transfer-News

Jude Bellingham: Verliert der BVB Transfer-Poker um Ausnahmetalent? Konkurrent macht ernst

Borussia Dortmund schien mit Ausnahmetalent Jude Bellingham bereits einig. Dann folgte die Coronavirus-Krise. Die Gespräche ruhen. Ein Konkurrent macht ernst.

  • Borussia Dortmund soll Interesse an einem Transfer von Jude Bellingham haben.
  • Der 16 Jahre alte Mittelfeldspieler steht bei vielen Top-Klubs auf der Liste.
  • Manchester United macht bei Jude Bellingham nun wohl ernst. Verliert der BVB den Transfer-Poker?

Update vom 14. Mai, 11.23 Uhr: Vor der Coronavirus-Pause war der Transfer von Jude Bellingham zum BVB schon so gut wie sicher. Das 16-jährige Ausnahmetalent vom englischen Zweitligisten Birmingham City sollte im Sommer nach Dortmund wechseln und zur nächsten Größe im BVB-Trikot heranwachsen. So weit die Theorie. Dann folgte die Coronavirus-Krise, seitdem ruhen die Gespräche.

Transfer-Konkurrent Manchester United scheint das nutzen zu wollen. Wie die Manchester Evening News berichten, sollen die 'Red Devil's ein Angebot in Höhe von 34 Millionen Euro für Jude Bellingham vorbereiten. Ungewiss, ob sich der BVB ein Transfer in dieser Größenordnung in der aktuellen Situation leisten möchte.

Update vom 22. März, 18.25 Uhr: Wer gewinnt das Transfer-Rennen um Jude Bellingham? Noch habe sich das umworbene Mittelfeld-Talent vom englischen Zweitligisten Birmingham City nicht entschieden. Aber: Hat Borussia Dortmund tatsächlich die besten Karten?

Wenn es nach dem Finanziellen geht, könnte das so sein. Denn wie der englische Mirror berichtet, sei das Angebot des BVB für das Talent wirtschaftlich lukrativer als das von Manchester United, dem wohl härtesten Mitkonkurrenten im Kampf um Bellingham.

Zuletzt hatte die Sport Bild von einer Ablöse von bis zu 35 Millionen Euro berichtet. Den weiteren Interessenten - darunter der FC Bayern, der FC Liverpool und der FC Chelsea - werden kaum noch Chancen nachgesagt.

Jude Bellingham: Macht der BVB das Rennen? Mega-Talent hat sich wohl entschieden

Update vom 18. März, 9.37 Uhr: Die Liste der Interessenten an Jude Bellingham (16) ist lang. Borussia Dortmund, FC Bayern, Manchester United und der FC Chelsea sind nur die Spitze des Eisbergs und gehören zu den Top-Anwärtern auf eine Verpflichtung des jungen Engländers.

Nach Informationen der Bild soll sich das Mega-Talent des englischen Zweitligisten Birmingham City bereits entschieden haben - und zwar gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern und für den BVB. Bellingham, der in der laufenden Saison bislang sieben Scorerpunkte in 35 Einsätzen erzielt hat, soll sich bereits früh positioniert und Schwarz-Gelb als seinen Wunschverein ausgemacht haben.

Einem Wechsel des 16-jährigen Mittelfeldspielers steht somit kaum noch etwas im Weg. Laut übereinstimmenden Medienberichten liegt die Ablösesumme bei rund zwölf Millionen Euro. Dies entspreche Bellinghams aktuellem Marktwert.

Jude Bellingham: BVB-Konkurrent aus der Bundesliga offenbar unter den Interessenten

Update vom 15. März, 11.25 Uhr: Im Kampf um einen Transfer von Jude Bellingham (16) hat der BVB offenbar Konkurrenz aus der Bundesliga. Denn wie der englische Mirror berichtet, gehört (ausgerechnet) auch der FC Bayern zu den Interessenten.

Neben Borussia Dortmund und dem FC Bayern sollen auch Manchester United und der FC Chelsea um das englische Mittelfeld-Talent buhlen. Demnach seien alle Klubs bereit, die von Birmingham City geforderte Ablösesumme zu zahlen: mindestens 15 Millionen Pfund (rund 16,5 Millionen Euro), die aufgrund diverser Boni auf 30 Millionen Pfund (rund 33 Millionen Euro) steigen könnte.

Entscheidung von Bellingham? Offen. Seine Eltern stünden dabei ebenfalls vor einer kniffligen Wahl. Denn Jude hat einen jüngeren Bruder: Jobe ist ebenfalls Teil der Fußball-Akademie von Birmingham City und gewann erst kürzlich sein zweites Länderspiel mit Englands U15-Nationalmannschaft.

Sollte es für Jude Bellingham nach Deutschland gehen, müssten die Eltern überlegen, wie sie ihre Fußballer-Söhne beide gleichermaßen betreuen können.

Der Ball ruht aktuell in Deutschland. Die BVB-Ultras wollen dennoch nicht tatenlos herumsitzen und planen deshalb eine Aktion für die Stadt Dortmund.

BVB hat England-Talent im Visier - Premier-League-Klub grätscht wohl dazwischen

Dortmund - Auch wenn er gerade einmal 16 Jahre jung ist: Jude Bellingham ist eine feste Größe beim englischen Zweitligisten Birmingham City. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Borussia Dortmund kurz vor einem Transfer des Mittelfeldspielers stehen. Zuletzt berichtete die Sport Bild, dass eine Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro im Raum steht.

Aber: Auch Klubs wie der FC Liverpool, Manchester United und der FC Chelsea wollen den englischen Youngster offenbar verpflichten. Hat der BVB schlechte Karten? Denn offenbar macht ManUnited ernst. In den englischen Medien wie der Daily Mail kursieren Fotos, die zeigen, wie das begehrte Fußball-Juwel zusammen mit seinen Eltern das Trainingsgelände der Red Devils in Carrington verlässt. Sky Sport UK berichtet, dass der 16-Jährige die Anlage besichtig haben soll - mit Erlaubnis seines aktuellen Klubs Birmingham City.

Bellingham vor Transfer zum BVB? Talent bei Manchester United gesichtet

Demnach hätte Manchester United bereits in der Winter-Transferperiode versucht, Bellingham ins Old Trafford zu holen. Der Klub hätte umgerechnet knapp 35 Millionen Euro geboten. Sogar mit Uniteds Vize-Chef Ed Woodward soll es Gespräche gegeben habe. Er habe den Youngster persönlich über das Gelände geführt, heißt es.

Bellingham sei jemand, "von dem United glaubt, dass er einer für die Zukunft ist und mit seiner DNA eines jungen britischen Talentes passt", so die Analyse des britischen Sky-Reporter James Cooper.  

Weiter meinte er: "Borussia Dortmund ist sicherlich einer der interessierten Klubs, aber es kommt auch auf logistische und wirtschaftliche Dinge an sowie - natürlich - die Art des Fußballs."

Doch wer ist dieser Jude Bellingham? Der englische U17-Nationalspieler steht noch bis Sommer 2021 beim Championship-Klub Birmingham City unter Vertrag. In der aktuellen Saison in Englands zweiter Liga kam er in 32 Partien zum Einsatz und erzielte dabei vier Treffer, drei weitere Tore bereitete er vor.

Was der 1,80 Meter große zentrale Mittelfeldspieler drauf hat, zeigt dieses Highlight-Video.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare