Immobile nach Italiens WM-Pleite: "Denke jetzt an Borussia"

+
Nach dem Ausscheiden Italiens bei der WM freut sich Immobile auf seinen neuen Verein.

DORTMUND/ROM - Nach dem unrühmlichen Aus von Italiens Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien denkt Ciro Immobile nur noch an seinen neuen Klub Borussia Dortmund. "Die WM in Brasilien war für mich trotz allem eine wichtige Erfahrung, durch die ich gewachsen bin", wird Immobile in der italienischen Sportzeitung Tuttosport zitiert.

Immobile hoffe in der neuen Saison auf Erfolge mit dem BVB. "Es ist richtig, dass junge Spieler ins Ausland gehen, um zu reifen. Ich habe viel an diesen Aspekt gedacht. Die Bundesliga ist eine starke Liga, in der ich mich weiterentwickeln werde", sagte der 24 Jahre alte Torschützenkönig der Serie A, der vor Beginn der WM bei der Borussia einen Vertrag bis 2019 unterzeichnet hatte. Dem Transfer waren schwierige Verhandlungen mit Juventus Turin und dem FC Turin, deren Besitzanteile an Immobile jeweils 50 Prozent betrugen, vorausgegangen. Kolportiert wurde eine Ablöse von 19,4 Millionen Euro. Immobile soll in Dortmund den zu Bayern München wechselnden Robert Lewandowski ersetzen. Immobile erzielte in der vergangenen Saison für den FC Turin 22 Treffer. -sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare