Ehemaliger BVB-Coach

Farke steigt mit Norwich City in die Premier League auf

+
Daniel Farke.

Es ist geschafft. Der ehemalige BVB-Trainer Daniel Farke ist mit Norwich City in die Premier League aufgestiegen.

Norwich - Fußball-Trainer Daniel Farke hat mit Norwich City die Sensation geschafft und ist in die Premier League aufgestiegen. Der Verein aus der zweitklassigen Championship gewann am Samstagabend sein Heimspiel gegen die Blackburn Rovers mit 2:1 (2:1) und übernahm damit sogar die Tabellenführung. Mit nunmehr 91 Punkten ist Norwich am 46. und letzten Spieltag nicht mehr von einem der zwei Aufstiegsplätze zu verdrängen.

Der 42 Jahre alte deutsche Fußballtrainer Farke, der vorher den SV Lippstadt und Borussia Dortmund II betreute, ist der Architekt des Erfolgs. Er hatte den Zweitligisten vor zwei Jahren übernommen. Nun trifft er im kommenden Jahr unter anderem auf Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp und dessen FC Liverpool.

Für die besonders umjubelten Treffer an der Carrow Road sorgten der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Marco Stiepermann (13. Minute) und Mario Vrancic (21.) schon vor der Pause. Lewis Travis traf für die Rovers (23.).

dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare