Sancho-Dreierpack

Geheimtest! BVB fegt FC Zürich vom Platz

+
Dreifacher Torschütze im Testspiel: Jaden Sancho.

Wieder ein Testspielsieg für den BVB. Im Geheimtest gegen den FC Zürich gewann die Borussia mit 6:0.

Zürich - Hinter verschlossenen Türen hat der BVB einen weiteren Testspielsieg gefeiert. Die Borussia schlug während des Trainingslagers in der Schweiz den FC Zürich deutlich mit 6:0. Gleich dreimal traf der Engländer Jaden Sancho. Die Besonderheit: Über das Spiel durfte nicht live berichtet werden.

In der Abwehr testete Lucien Favre den jungen Argentinier Leonardo Balerdi, der im Trainingslagern mit guten Leistungen auf sich aufmerksam macht. In der zweiten Hälfte kam Dan-Axel Zagadou erstmals nach seiner Verletzung wieder zum Einsatz. Im Mittelfeld durfte der junge Tobias Raschl 80 Minuten spielen.

Die Aussagekraft des Ergebnis ist mit Vorsicht zu genießen: Der FC Zürich spielte mit vielen Akteuren, die nicht zur Stammelf gehören.

BVB im Testspiel gegen den FC St. Gallen

Interessanter wird am Dienstagabend das Testspiel des BVB gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr, wir berichten wie immer in einem Live-Ticker.

Lesen Sie auch: Sommer-Fahrplan 2019 des BVB: Testspiele, Trainingslager und mehr

Aufstellung: Hitz - Schmelzer, Akanji, Balerdi (67. Zagadou), Piszczek -Delaney, Dahoud , Guerreiro, Raschl (79. Pherai), Sancho - Alcacer

Tore:  1:0 Sancho (9.), 2:0 Delaney (29.), 3:0 Alcacer (38.), 4:0 Alcacer (45.), 5:0 Sancho (56.), 6:0 Sancho (85.)

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare