Langfristiger Vertrag

Eintracht Frankfurt will Leihspieler halten – auch den Dortmunder Rode 

+
Sebastian Rode soll bei Eintracht Frankfurt bleiben.

Sebastian Rode ist beim BVB nicht glücklich geworden, umso mehr blüht er bei "seiner" Eintracht aus Frankfurt nun auf – und die will ihn langfristig halten.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt will die drei Leihspieler Kevin Trapp, Martin Hinteregger und Sebastian Rode langfristiger unter Vertrag nehmen. "Die drei Spieler wollen wir auf jeden Fall halten", sagte Bruno Hübner, Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten, am Dienstag. "Alle drei Spieler haben selbst auch gesagt, dass sie bleiben wollen."

Nationaltorwart Trapp steht noch ein weiteres Jahr beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain unter Vertrag. Er war vor vier Jahren von Frankfurt für rund neun Millionen Euro zu PSG gewechselt. Auch Mittelfeldakteur Rode ist bis 2020 bei Borussia Dortmund gebunden. Er war ebenso wie Hinteregger in der Winterpause an den Main gekommen. Der Verteidiger war nach einem Zerwürfnis mit seinem damaligen Trainer Manuel Baum vom FC Augsburg, bei dem er noch einen Kontrakt bis 2021 hat, zur Eintracht gewechselt. dpa

Borussia DortmundAlle Gerüchte und News im Transfer-Ticker

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare