Der ehemalige BVB-Spieler Milos Jojic kritisiert Ex-Trainer Jürgen Klopp

+
Milos Jojic

Dortmund - Der ehemalige Dortmund-Trainer Jürgen Klopp erntet ungewohnte Kritik. Der Ex-BVB-Spieler Milos Jojic, der jetzt in Köln spielt, wirft ihm laut www.bild.de mangelnde Kommunikation vor.

In der Sport Bild habe Jojic gesagt: „Klopp hat mit mir in eineinhalb Jahren kein einziges echtes Gespräch geführt. Warum, weiß ich nicht. Das war schade.“

Jojic habe nach seinem Wechsel von Partizan Belgrad nach Dortmund in der Winterpause 2014 viel gespielt und in zehn Spielen der Rückrunde vier Tore erzielt, so "Bild". Auch in der vergangenen Saison habe er viel gespielt, äußerte Jojic gegenüber der Sport Bild. Doch mit Beginn der BVB-Krise habe sein Abstieg begonnen. „Dann war ich plötzlich raus, kam in den letzten sechs Monaten nur noch zehn Minuten zum Einsatz“, so der Fußballer.

Der Spieler stand in neun Rückrundenspielen nicht mehr im Kader und wechselte dann für zwei Millionen Ablöse nach Köln. Jojic habe gesagt, dass beim BVB niemand darüber gesprochen habe - auch Manager Michael Zorc nicht.

In einem Bild-Interview vor zwei Wochen sagte Jojic: "Ich bin jung und will spielen. Warum ich in Dortmund nicht mehr spielen durfte, hat mir niemand erklärt, auch Jürgen Klopp nicht. Das fand ich schade – aber jetzt schaue ich nach vorne!“ - kk

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare