Landfriedensbruch und Diebstahl

BVB-Fans kippen Polizeibus auf Rastanlage um

+
Da liegt das Ding`...

HANNOVER - Etwa 15 Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund haben am Samstag gegen 11.45 Uhr auf dem Rastplatz Auetal-Süd an der A 2 einen Polizeibus aufgebrochen, umgekippt und mit BVB-Aufklebern beklebt.

Das teilte die Polizei Hannover am Sonntag mit. Als die Beamten am Tatort eintrafen, saßen die mutmaßlichen Täter bereits wieder im Reisebus auf dem Weg zum Bundesliga-Spiel in Hannover. Vor dem Stadion wurden alle Fans überprüft, die Täter konnten aber zunächst nicht festgestellt werden.

Zeugen meldeten der Polizei gegen 11.45 Uhr den Vorfall, bei dem etwa 15 Dortmunder Anhänger den auf der Rastanlage abgestellten Polizeibulli umgekippt und das gesamte Fahrzeug mit Aufklebern u.a. Dortmunder Fangruppierungen beklebt hatten. Darüber hinaus hatten sie den Wagen aufgebrochen und aus dem Innern einen Feuerlöscher entwendet.

Bei Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen nicht mehr angetroffen werden. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass diese die Raststelle mittlerweile in drei Reisebussen in Richtung Hannover verlassen hatten.

Die Busse konnten noch auf der A 2 von Einsätzkräften aufgenommen und bis in die Nähe der hannoverschen Fußball-Arena begleitet werden. Hier erfolgten Identitätsfeststellungen aller Businsassen. Die Polizei geht davon aus, dass sie die Tatverdächtigen unter den Kontrollierten ermitteln kann.

Gegen die bislang noch unbekannten Personen ermitteln die Beamten wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und schweren Diebstahls. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wurden alle kontrollierten Personen wieder entlassen. - dpa/WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare