Im Telekom Cup gegen Mönchengladbach

Dortmund verliert ersten Härtetest

+
Mats Hummels vom BVB (links) und Martin Stranzl von Borussia Mönchengladbach

MÖNCHENGLADBACH - Borussia Dortmund hat drei Wochen vor dem Bundesligastart den ersten echten Härtetest nicht bestanden. Am Samstag verlor der Vize-Meister gegen Borussia Mönchengladbach im Halbfinale des hochkarätig besetzten Telekom Cups mit 0:1 (0:0).

Filip Daems (60. Minute) erzielte zum Auftakt des Vorbereitungsturniers nach einem Foul von Roman Weidenfeller an Raffael den Siegtreffer vom Elfmeterpunkt. "Wir wollen nicht so früh in der Saison eine Schiri-Diskussion anfangen", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp beim TV-Sender Sat.1 über die Entscheidung.

Das Testspiel bot den rund 50.000 Zuschauern im Borussia-Park einiges: Zweimal klärte Gladbachs Torwart Marc-André ter Stegen gegen Jonas Hofmann (8./13.) und lenkte Marco Reus’ Schuss an die Latte (58.). Auf der anderen Seite prüfte Raffael Weidenfeller (7./54.). Allerdings mussten Dortmund auf seine Neuzugänge Henrich Mchitarjan (Sprunggelenk) und Pierre-Emerick Aubameyang (Magen-Darm) verzichten. Bei den Mönchengladbachern standen in Max Kruse, Raffael und Christopher Kramer drei Neue in der Startelf.

Beim Telekom Cup treten dieses Jahr zudem Bayern München und der Hamburger SV an. Nach dem Halbfinalspielen findet am Sonntag die Partie um den 3. Platz und das Finale statt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare