Auftakt geglückt

Dortmund besiegt Wien im Testspiel

+
Toljan und der BVB haben gegen Austria Wien im Testspiel gewonnen.

Borussia Dortmund hat sein erstes Testspiel unter Lucien Favre gewonnen. Für den neuen BVB-Coach hat das wenig Aussagekraft.

Dortmund/Wien - Trainer Lucien Favre hat bei Borussia Dortmund ein erfolgreiches Debüt gefeiert. Im ersten Spiel unter seiner Regie setzte sich der Fußball-Bundesligist am Freitag mit 1:0 (1:0) bei Austria Wien (bei uns im Ticker zum Nachlesen) durch. 

Vor 17 000 Fans im Generali Stadion traf Alexander Isak (39.) zum verdienten Sieg für den BVB. Bis auf Torhüter Marwin Hitz wechselte Favre in der österreichischen Hauptstadt zur Halbzeit alle zehn Feldspieler durch.

Neuzugänge im Einsatz

Erstmals kamen die Neuzugänge Marius Wolf (Frankfurt), Abdou Diallo (Mainz) und Hitz (Augsburg) zum Einsatz. Dagegen befinden sich die Nationalspieler des Revierclubs wie Marco Reus und der Däne Thomas Delaney nach ihrem WM-Einsatz noch im Urlaub.

Ein Fazit gibt es von Sebastian Rode. "Wir arbeiten schon sehr gut zusammen. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine sehr gute Saison spielen werden", so der Sechser des BVB.

Favre bleibt nüchtern

Coach Favre hingegen bremst die Euphorie. "Es ist viel zu früh, um eine vernünftige Einschätzung zu geben. Die Spieler waren heute bereit für eine Halbzeit, mehr nicht", sagt der Schweizer.

Der BVB war Gast bei der Eröffnung des erneuerten Austria-Stadions, in das der Club nach zweijähriger Umbauarbeit zurückkehrte. Am 18. Juli bricht das Favre-Team zu einer USA-Reise auf. Dort stehen weitere Testspiele gegen Manchester City, FC Liverpool und Benfica Lissabon an. dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare