Kader bekannt

Diese Spieler hat Borussia Dortmund für die Champions League nominiert

+
Lucien Favre hat seinen Kader für die Champions-League-Saison 2018/19 gefunden.

Der BVB-Kader für die Champions-League-Saison 2018/19 steht fest. Lucien Favre verzichtet auf einen bestimmten Mittelfeldspieler.

Dortmund - Borussia Dortmund hat sich in der vergangenen Saison kurz vor knapp für die Champions League qualifiziert. Mit Lucien Favre sollte ein Neuanfang gewagt werden – jetzt steht der Kader für die Königsklasse fest.

Der BVB hat ambitionierte Ziele, will mit Lucien Favre wieder etwas aufbauen und eine Fußballmacht in Europa werden. Dabei führt natürlich kein Weg an der Champions League vorbei. Diese Schwarzgelben sollen es auf internationaler Bühne richten.

Die Kaderliste des BVB:

  • Tor: Roman Bürki, Marwin Hitz
  • Verteidigung: Dan-Axel Zagadou, Abdou Diallo, Achraf Hakimi, Raphael Guerreiro, Jeremy Toljan, Manuel Akanji, Lukasz Piszczek, Marcel Schmelzer, Ömer Toprak
  • Mittelfeld: Julian Weigl, Thomas Delaney, Jadon Sancho, Mario Götze, Marco Reus, Sergio Gómez, Mahmoud Dahoud, Christian Pulisic, Shinji Kagawa, Axel Witsel, Jacob Bruun Larsen
  • Stürmer: Francisco Paco Alcácer, Maximilian Philipp, Marius Wolf

Auf Sebastian Rode, Alexander Isak, Eric Oelschlägel und Dzenis Burnic verzichtet BVB-Coach Lucien Favre.

Los geht es am Dienstag, 18. September, mit einem Auswärtsspiel gegen den FC Brügge. Anpfiff ist um 21 Uhr, wir berichten im Live-Ticker.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare