Neuzugänge auf dem Platz

Delaney und Guerreiro absolvieren erstes BVB-Training bei der U23

+
Thomas Delaney

Dortmund - BVB-Neuzugang Thomas Delaney stand am Nachmittag erstmals auf dem Platz. Der 26-Jährige hat das Training bei Borussia Dortmund aufgenommen. Ebenso wie Raphael Guerreiro. 

Wie die Ruhrnachrichten berichten, absolvierte der dänische Nationalspieler Delaney, der von Werder Bremen zum BVB gewechselt ist, seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände in Brackel. 

Auch der portugiesische Nationalspieler Guerreiro (24) stieg ins Training  der U23-Mannschaft ein.

Raphael Guerreiro

Beide Spieler hatten nach ihren Achtelfinal-Niederlagen bei der Weltmeisterschaft in Russland Sonderurlaub bekommen und mussten die Marketingreise von Borussia Dortmund in die USA nicht antreten. 

Roman Bürki (27), Manuel Akanji (23) und Shinji Kagawa (29) sollen Anfang nächster Woche in die Vorbereitung einsteigen.

Publikumsliebling mit ausgeprägten Siegeswillen

„Thomas Delaney ist ein physisch und charakterlich starker Spieler, der mit seiner offenen Art und seinem ausgeprägten Siegeswillen hervorragend in unsere Mannschaft und zum gesamten BVB passt. Er wird unser Spiel mit seiner körperlichen Präsenz bereichern“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc laut der Ruhrnachrichten schon bei der Verpflichtung Delaneys.

Ex-BVB-Profi Flemming Povlsen soll laut Ruhrnachrichten glauben, dass sein dänischer Landsmann in Dortmund das Zeug „zum Publikumsliebling“ hat. „Das Stadion will ja Spieler sehen, die immer wieder aufstehen, wenn sie hingefallen sind, und weiterlaufen.“ Delaney stehe für eine Mentalität, die in Dortmund immer gefragt war und in den vergangenen Jahren etwas verschwunden sei.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare