Schriftzug statt Wappen

Neues CL-Trikot des BVB offenbar geleakt - Fans wütend: „Wer das kauft ...“

Borussia Dortmund: Champions League im neuen Cup-Trikot. Doch wie sieht es aus? in einem Onlineshop soll das neue Jersey kurz zu sehen gewesen sein. Fans reagieren.

Update vom 14. September, 15.27 Uhr: Am Mittwoch startet Borussia Dortmund bei Besiktas Istanbul in die neue Champions-League-Saison. Noch immer ist nicht bekannt, wie das neue Cup-Trikot von Borussia Dortmund aussehen wird. Ausrüster Puma hatte die neue Kollektion Mitte August vorgestellt. Nur das neue Jersey des BVB fehlte. Nun sollen offenbar neue Details geleakt worden sein.

So berichtet das in der Regel gut informierte Portal footyheadlines.com von zwei Versionen für Spieler und Torhüter. Anstelle des BVB-Logos ziert der Schriftzug „BVB 09“ die Brust des vermeintlichen neuen Cup-Trikots in neongelb. Ob es sich dabei tatsächlich um das finale Produkt handelt, bleibt abzuwarten. Die Fans sind zumindest nicht begeistert. „Wer das kauft, hat Borussia nie geliebt“, schreibt einer auf Twitter.

Zu Wochenbeginn sorgte ein indischer Online-Shop für Wirbel, wie die Ruhr Nachrichten berichten. Dort soll, ebenso wie beim Sportmode-Händler JD Sports, das neue Trikot von Borussia Dortmund für die Champions League erhältlich gewesen sein. Dortiges Design entspricht den oben genannten Leaks. Kurz darauf wurden die Angebote wieder aus dem Sortiment genommen.

BVB: Trikot für die Champions League 2021/22 - Läuft Dortmund so auf?

[Erstmeldung] Hamm - Traditionell in schwarz-gelb vor heimischer Kulisse, in der Fremde in Schwarz und Grau. Borussia Dortmund hat bereits frühzeitig das neu Heim- und Auswärtstrikot für die Saison 2021/22 vorgestellt. Mitte August stellte Ausrüster Puma die neue Cup-Kollektion vor. Mit dabei waren Topklubs wie AC Mailand und Olympique Marseille. Nur ein Verein fehlte.

BVB: Neues Cup-Trikot 2021/22 - Puma macht für Dortmund besondere Ausnahme

Denn: Eigentlich hätte auch das neue Pokal-Trikot 2021/22 von Borussia Dortmund vorgestellt werden sollen. Das Design befand sich offenbar bereits in der finalen Phase, wie zahlreiche Leaks in den sozialen Netzwerken zeigen. So hätte der BVB-Kader rund um Marco Reus und Erling Haaland in den kommenden Monaten in Champions League und DFB-Pokal in neongelb auflaufen sollen. In der 1. Runde gegen Wehen Wiesbaden lief die Mannschaft aus Dortmund noch im Dress der vergangenen Spielzeit auf.

Zusätzlich verzichtet Ausrüster Puma auf Vereinswappen auf der Front des neuen Cup-Trikots. Zwischen zwei horizontalen Linien auf der Brust befindet sich neuerdings der Vereinsname. Darüber sticht gut sichtbar das Logo des Ausrüsters heraus. Unterhalb des ungewöhnlichen Details hätte BVB-Sponsor Evonik präsentiert werden sollen.

BVB: Neues Cup-Trikot 2021/22 - Fans müssen bis September warten

Das vermeintliche neue Cup-Trikot 2021/22 von Borussia Dortmund wurde bereits vor Wochen in einem Shop angeboten. Ein entsprechendes Foto ging viral in den sozialen Medien - und sorgte für großen Ärger bei den Fans. Borussia Dortmund nahm die Beschwerden zur Kenntnis und reagierte umgehend.

„Liebe BVB-Fans, Eure Kritik zum Cup-Trikot für die neue Saison ist angekommen. Das geleakte Trikot sieht nicht so aus, wie es aussehen wird. Habt also noch ein bisschen Geduld“, schrieb der BVB vor einigen Wochen. Die Erleichterung beim Anhang war damals groß - und führte nun offenbar dazu, dass Ausrüster Puma für Schwarz-Gelb eine Ausnahme machte.

Denn im September soll das neue Cup-Trikot von Dortmund erscheinen. Offenbar im überarbeiteten Design und vielleicht auch mit BVB-Logo auf der Brust. Fans anderer Klubs müssen hingegen mit dem neuen Puma-Outfit leben, obwohl sich auch in England und Frankreich großer Wiedersand regte.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare