Champions League 1997

Für die Geschichtsbücher: Puma plant angeblich BVB-Trikot 2021/22 im Retro-Style

Erst futuristisch, dann traditionell? Hersteller Puma plant angeblich bereits das neue Trikot von Borussia Dortmund für 2021/21 - im Retro-Design.

Hamm - Traditionell in gelb, dazu schwarze Blitze. Borussia Dortmund geht in der Saison 2020/21 neue Wege in Sachen Trikot-Design. Doch damit könnte im kommenden Sommer zunächst Schluss sein. Zurück zu den erfolgreichen Wurzeln lautet der neue Trend des Trikot-Herstellers Puma - glaubt man einem Insider. So sollen angeblich erste Informationen zum BVB-Trikot 2021/22 vorliegen.

VereinBorussia Dortmund
TrainerLucien Favre
StadionSignal-Iduna-Park (Dortmund)
Kapazität81.365 Plätze

„Ricken ... Lupfen jetzt! Jaaaa! Fünf Sekunden auf dem Platz. Fünf Sekunden! Lars Ricken!“ Kaum ein Fan in Dortmund kennt nicht den Jubelschrei von Kommentator Marcel Reif am 28. Mai 1997. Juventus Turins Torhüter Angelo Peruzzi schaute während des Champions-League-Finales verdutzt nach hinten. Der Ball landete im Netz, der BVB siegte mit 3:1 und holte sich den Henkelpott.

BVB-Trikot 2021/22: Puma plant angeblich im Retro-Design für die neue Saison

Etwas mehr als 23 Jahre sind seitdem vergangen. Das damalige Trikot von Borussia Dortmund ging in die Geschichte ein. Und soll nun Inspiration sein für das neue BVB-Trikot 2021/22. Laut einem Insider der zumeist gut informierten Seite footyheadlines.com, plant der Trikot-Hersteller Puma bereits zahlreiche Jerseys. Eines davon erinnert stark an die europäischen Champions 1997.

Schwarze Schultern und Ärmel, unterhalb ein schmaler weißer Streifen, zudem ein dunkler Ring um die Hüfte. Glaubt man den Informationen des Insiders, will Trikothersteller Puma an das damalige Design von Nike für die kommende Saison 2021/22 anknüpfen.

BVB-Trikot 2021/22: Champions-League-Sieg 1997 als Inspiration

Veränderungen würden an Farbe und Sponsor vorgenommen werden. Das damalige grellgelb würde den traditionellen Farben von Borussia Dortmund ebenso weichen wie der damalige Partner Continental dem aktuellen 1und1 oder Evonik.

Borussia Dortmunds Trikot 1997 soll ein Anreiz für das kommende Projekt von Puma sein.

Ob es sich bei dem Bericht um gesicherte Informationen oder lediglich Spekulationen handelt, ist aktuell noch schwierig einzuschätzen. Dennoch scheinen die Trikot-Pläne für Borussia Dortmund kein Einzelfall zu sein. So soll Puma für die europäischen Schwergewichte AC Mailand und Olympique Marseille ebenfalls ein Retro-Design planen. Beide gewannen, wie der BVB, in den 90er Jahren die Champions League.

Rubriklistenbild: © Caroline Seidel/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare