1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

„Sehr gute Gespräche“: Holt der BVB Mittelfeldstratege Zakaria schon im Winter?

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Bei Borussia Dortmund könnte sich im Mittelfeld einiges tun. Axel Witsel liebäugelt mit einem Transfer. Mit seinem möglichen Ersatz führt der BVB Gespräche.

Hamm - Seit beinahe dreieinhalb Jahren trägt Axel Witsel das Trikot von Borussia Dortmund. Viele weitere Monate werden wohl aber nicht dazukommen. Laut dem Transferexperten Nicolò Schira wird der Belgier seinen auslaufenden Vertrag in Dortmund nicht verlängern. Ein Abgang bereits im Winter ist eine mögliche Option. Sein möglicher Nachfolger befindet sich offenbar in guten Gesprächen mit dem BVB.

BVB: Transfer von Denis Zakaria schon im Winter? Gespräche fortgeschritten

Axel Witsel sucht nach einer neuen Herausforderung. Juventus Turin soll am 32-Jährigen interessiert sein, der im Sommer 2018 für rund 20 Millionen Euro in den BVB-Kader wechselte. Mit einem Verkauf im Winter könnte Schwarz-Gelb noch eine kleine Millionensumme einnehmen und diese in einen adäquaten Ersatz investieren. Ein Kandidat: Borussia Mönchengladbachs Denis Zakaria.

Laut Informationen von Sky sollen die Gespräche zwischen dem 25-jährigen zentralen Mittelfeldspieler bereits fortgeschritten sein. Demnach gebe es eine Einigung in einigen Eckpunkten. Denis Zakarias Vertrag bei Borussia Mönchengladbach läuft im kommenden Sommer aus. Neben dem BVB sollen einige Klubs aus der Premier League interessiert sein.

BVB: Denis Zakaria wäre im Sommer ablösefrei - Holt Dortmund den Witsel-Ersatz?

Ein finales Gespräch bezüglich einer Vertragsverlängerung von Denis Zakaria steht noch aus. Große Hoffnungen auf einen Verbleib des Schweizer Nationalspielers macht man sich bei Borussia Mönchengladbach aber wohl nicht. „Wenn er oder ein anderer Spieler uns signalisiert, dass er gehen möchte, wären wir dumm, uns nicht damit zu beschäftigen“, sagte Gladbachs Manager Max Eberl.

Die Gladbacher Lars Stindl jubelt mit Stefan Lainer (r) und Denis Zakaria (l) über sein Tor zum 0:1.
Die Gladbacher Lars Stindl jubelt mit Stefan Lainer (r) und Denis Zakaria (l) über sein Tor zum 0:1. © Carmen Jaspersen/dpa

Klar ist: Sollte Axel Witsel bis zum kommenden Sommer bei Borussia Dortmund bleiben, dürfte sich auch der mögliche Transfer von Denis Zakaria nach hinten verschieben. Zumal der BVB mit Jude Bellingham, Emre Can, Mahmoud Dahoud und auch Julian Brandt im Mittelfeldzentrum gut besetzt ist.

Denis Zakaria höchstselbst ließ seine sportliche Zukunft offen. „Ich habe nicht gesagt, dass ich auf jeden Fall gehen will. Ich habe immer gesagt, dass ich mich in Gladbach wohlfühle. Wir werden noch weitere Gespräche führen müssen, noch kann ich nicht mehr dazu sagen“, sagte Denis Zakaria der Rheinischen Post.

Auch interessant

Kommentare