Braunschweigs Trainer warnt vor dem BVB

+
Torsten Lieberknecht

BRAUNSCHWEIG  - Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sieht beim kommenden Gegner Borussia Dortmund keine negative Entwicklung. Die Verletztenmisere des BVB passt Lieberknecht vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Freitag überhaupt nicht.

"Mir wäre es lieber gewesen, sie wären mit der vollen Kapelle gekommen", sagte der Eintracht-Coach der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag und schob als Warnung an seine Spieler hinterher: "Aber die Kapelle, die da kommt, die spielt immer noch einen ordentlichen Blues."

Trotz vier siegloser Dortmunder Bundesligaspiele in Serie fordert Lieberknecht "Übermenschliches" von seinen Spielern: "Jeder weiß, dass Dortmund weltweit eine der besten Mannschaft ist und Stärken im Überfluss hat." Den Dortmundern fehlen derzeit unter anderem Ilkay Gündogan, Jakub Blaszczykowski, Mats Hummels und Neven Subotic. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare