BVB-Torjäger Barrios vor Wechsel zum FC Fulham

DORTMUND - Torjäger Lucas Barrios vom deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Fulham. Die Verantwortlichen des BVB sollen bereits in Verhandlungen mit dem Tabellen-12. der englischen Premier League stehen.

Schon in den vergangenen Tagen wurde im Umfeld der Westfalen über einen Transfer des Argentiniers auf die Insel spekuliert.

Ein wesentliche Bestandteil der Gespräche dürfte die Ablösesumme sein. Der BVB wollte zumindest zehn Millionen Euro Ablöse für Barrios erzielen. Der einstige Welttorjäger war 2009 vom chilenischen Klub Colo Colo zum BVB gekommen, wo er noch einen Vertrag bis 2014 besitzt.

Edelreservist Barrios steht in der laufenden Saison im Schatten des Polen Robert Lewandowski (bislang 14 Treffer und sieben Vorlagen). Der paraguayische Nationalspieler hatte deshalb in den vergangenen Wochen mehrfach seine Wechselabsichten öffentlich gemacht.

Barrios, der in dieser Saison erst elfmal zu Kurzeinsätzen kam, hatte mit 16 Toren einen wesentlichen Anteil am Titelgewinn der Westfalen in der vergangenen Saison. Im Sommer vergangenen Jahres erlitt er bei der Copa America einen Muskelbündelriss und stand wochenlang nicht zur Verfügung. Lewandowski nutzte seine Chance mit starken Vorstellungen. - sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare