USA-Reise

Das hat der BVB in Amerika vor

+
BVB-Marketingchef Carsten Cramer reist mit in die USA.

Marketingtermine in drei US-Städten, viele Trainingseinheiten, Testspiele gegen hochkarätige Gegner – das steht für den BVB in den USA an.

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund reist am Mittwochvormittag per Direktflug von Düsseldorf in die US-Metropole Chicago. BVB-Marketingchef Carsten Cramer betont dabei: "Wir haben die PR-Termine um den Fußball herum geplant und nicht umgekehrt."

Donnerstag absolviert der BVB zwei Trainingseinheiten im Soldier-Field-Stadion in Chicago. Am Freitag trainiert die Mannschaft morgens, trifft abends dann auf den englischen Meister Manchester City (Anstoß: 20:05 Uhr Ortszeit / 3:05 Uhr MESZ).

Von Chicago geht es am Samstagmorgen weiter nach Charlotte. Hier wird Trainer Lucien Favre zwei Trainingseinheiten abhalten. Am Sonntag steht zudem das Match gegen den FC Liverpool auf dem Plan. Anstoß ist um 16.05 Uhr Ortszeit (22.05 Uhr MESZ) – spät, aber nicht zu spät auch für die heimischen Fans.

Weiter geht es für die Dortmunder nach Pittsburgh – die dritte und letzte Station der USA-Reise. "Ungewöhnlich im Rahmen solcher Reisen, aber in diesem Jahr gezielt so geplant: Der Montag ist mit zwei Trainingseinheiten ganz und gar dem Sport vorbehalten, auch am Dienstag wird vor und nach einigen Marketingterminen jeweils zweimal trainiert", teil der Verein auf seiner Seite mit. 

Am Mittwoch trifft der BVB nach einem Anschwitzen am Vormittag zum Abschluss auf Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon (lokale Anstoßzeit 20.05 Uhr / 2.05 Uhr MESZ).

Während der US-Tournee werden die WM-Teilnehmer Marco Reus, Lukasz Piszczek und der von Real Madrid ausgeliehene Außenverteidiger Achraf Hakimi zum Team stoßen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare