Dortmund gegen Wolfsburg

Mit Kopfschmerzen ins Endspiel: BVB-Coach Terzic muss großes Problem in Wolfsburg lösen

Pflichtsieg gegen Union Berlin, nächstes Endspiel für Borussia Dortmund. Am Samstag gegen den VfL Wolfsburg muss Edin Terzic jedoch ein Problem lösen.

Dortmund - Borussia Dortmund erledigte die Pflichtaufgabe gegen Union Berlin. In eben jener Kürze ließe sich der Mittwochabend des BVB-Kaders am 30. Bundesliga-Spieltag zusammenfassen. Jetzt folgt das Endspiel um die Champions League gegen den VfL Wolfsburg am kommenden Samstag. Dafür jedoch muss Cheftrainer Edin Terzic ein großes Problem lösen.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Arena/StadionSignal-Iduna-Park
TrainingsplatzTrainingsgelände Hohenbuschei

Mats Hummels hatte in der 72. Spielminute gegen Union Berlin antizipiert. Seine eigentliche Stärke wurde dem 32-Jährigen jedoch diesmal zum Verhängnis. Der BVB-Abwehrchef eilte aus der letzten Reihe heraus und grätschte hart gegen Petar Musa. Den Ball traf Mats Hummels nicht, umso mehr jedoch den Gegenspieler. Mats Hummels sah zurecht die Gelbe Karte. Seine Fünfte. Er wird am Samstag gegen den VfL Wolfsburg fehlen.

BVB: Edin Terzic muss großes Problem für das Endspiel gegen Wolfsburg lösen

Für Edin Terzic der Wermutstropfen am Mittwochabend. „Wir hatten heute beide Innenverteidiger mit vier Gelben Karten auf dem Platz. Natürlich ist das bitter, Mats ist in einer sehr guten Form. Er ist der torgefährlichste Innenverteidiger der Liga“, so Edin Terzic bei Sky, der aber zugleich betonte, Hummels hätte nun Zeit zum verschnaufen. „Natürlich fehlt er uns, aber so ist der Sport. Fünf Gelbe Karten werden sanktioniert. Das ist am Ende einer Saison keine Überraschung“, sagte Terzic.

Die Liste der Spieler, die Mats Hummels in Dortmunds Verteidigung ersetzen können, ist nicht lang. Dan-Axel Zagadou fällt, wie viele weitere Langzeitverletzte, bis zum Saisonende aus. Ein Einsatz von Thomas Delaney ist noch offen. Der Däne soll am Donnerstag ins BVB-Mannschaftstraining zurückkehren. Ob es für das Gastspiel reicht, bleibt abzuwarten. Somit wäre wohl Emre Can die logische Lösung für die Innenverteidigung gegen Wolfsburg.

Dann vielleicht gar mit Jadon Sancho in der Startaufstellung? Drei Gegenspieler hatte er stehen lassen wie Trainingsstangen. Schnittstellenpass mit chirurgischer Genauigkeit auf Mitspieler Erling Haaland. Jadon Sancho ist nach überstandener Verletzung im Oberschenkel zurück bei Borussia Dortmund. Wie sehr der junge Engländer dem BVB gefehlt hatte, verdeutlichten die 30 Minuten nach seiner Einwechslung.

BVB: Mats Hummels fällt gegen Wolfsburg aus - Jadon Sancho glänzt bei Comeback

59 Minuten waren vorbei am Mittwochabend, dann war es endlich soweit. Thorgan Hazard raus, Jadon Sancho rein. Comeback nach sechs Pause. „Er sprüht voller Freude und möchte unbedingt wieder spielen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen dafür, dass er sofort da ist und explodiert, wenn wir dann die Leine loslassen können“, hatte BVB-Cheftrainer Edin Terzic vor dem Spiel angekündigt und nicht zu viel versprochen.

BVB-Verteidiger Mats Hummels fehlt gegen Wolfsburg gelbgesperrt.

Links im Strafraum der Berliner wirbelte Jadon Sancho gleich zwei Gegenspieler frei. Unions Christopher Lenz verhinderte letztlich auf der Torlinie das Dortmunder Zwei-zu-null und Sanchos Traumauftakt. Kurz darauf leitete Sancho erneut per Chip-Pass ein. Jadon Sancho hat Lust auf mehr und auf Champions League. „Nach seiner Einwechslung war deutlich mehr Zug drin. Wir hatten gleich mehrere Torchancen“, lobte Terzic. Am Samstagnachmittag geht es genau darum gegen den VfL Wolfsburg. Der BVB geht mit vier Punkten Rückstand auf Rang vier in die Partie. Fünf sind es auf den Tabellendritten Wolfsburg. Endspiel.

Rubriklistenbild: © Friedemann Vogel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare