Länderspielpause

BVB-Trio zurück im Training

+
Zurück auf dem Trainingsplatz: Mario Götze (links) und Axel Witsel vom BVB

Die Pause hat sich gelohnt: Vier freie Tage hatte BVB-Trainer Lucien Favre seinen Spielern verordnet, ehe es heute wieder zurück an die Arbeit ging. Mit dabei: Mario Götze, Paco Alcacer und Axel Witsel.

Dortmund - Das zuletzt verletzte Trio Mario Götze, Paco Alcacer und Axel Witsel ist ins Training des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurückgekehrt. 

Götze, der wegen eines Rippenbruchs ausgefallen war, absolvierte am Donnerstag eine Einheit mit Marcel Schmelzer, Julian Weigl, Ömer Toprak und Marius Wolf. 

Alcacer (Zerrung) und Witsel (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) trainierten individuell. Ein Einsatz im nächsten Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg (31. März) scheint im Bereich des Möglichen.

Zahlreiche BVB-Profis sind derzeit bei ihren Nationalmannschaften, Trainer Lucien Favre hat somit nur eine kleine Gruppe in Dortmund. Es war die erste Trainingseinheit seit dem 3:2 in der Liga bei Hertha BSC, Favre hatte seinen Spielern daraufhin vier Tage frei gegeben.

sid

Lesen Sie auch in unserem Sport-Ressort:

Transfer-Ticker Borussia Dortmund: Kommt Hudson-Odoi?

Marco Reus bis zum Karriereende beim BVB? Das sagt Zorc

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.


Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare