Titelfavorit

Nicht der FC Bayern: TV-Experte legt sich auf BVB als neuen Meister fest

Wer wird deutscher Meister 2021/22? TV-Experte Dietmar Hamann legt sich fest - und schließt diesmal den FC Bayern aus. Vielmehr schwärmt er vom neuen BVB.

Hamm - Der FC Bayern reckte nun bereits neunmal in Folge die Meisterschale in die Höhe. Der Verein, der dem Rekordmeister zuletzt 2012 den Titel streitig gemacht hatte, war Borussia Dortmund. Ein TV-Experte ist sich nun sicher, dass der BVB-Kader in der Saison 2021/22 das Rennen um die deutsche Meisterschaft machen wird. Zudem richtet Kapitän Marco Reus eine Mini-Kampfansage an die Münchner.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerMarco Rose
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund
CEOHans-Joachim Watzke (15. Feb. 2005–)

BVB: Deutscher Meister 2021/22? TV-Experte legt sich auf Borussia Dortmund fest

Sky-Experte Dietmar Hamann prognostiziert Probleme beim FC Bayern in der kommenden Spielzeit. Trainer Julian Nagelsmann und sein Team müssten sich erst einmal finden. Zudem haben die Münchner mit David Alaba und Jerome Boateng zwei Innenverteidiger verloren. „Man muss sehen, wie schnell Nagelsmann ein solides Pärchen in der Abwehrzentrale findet. Und neben der Defensive ist auch der Trainer sowie mit Oliver Kahn der Vorstandsvorsitzende neu. Da muss sich erst viel finden“, so Dietmar Hamann bei Sky.

Der 47-Jährige resümierte: „Ich glaube deshalb an Dortmund als Meister!“ Das liegt besonders am neuen Cheftrainer Marco Rose, auf den Dietmar Hamann offenbar große Stücke hält. Zwar habe der BVB wie auch der FC Bayern im Sommer einen Trainerwechsel vollzogen. „Aber der hat einen qualitativ viel breiteren Kader als letztes Jahr in Gladbach. Dort hat Rose schon super Arbeit geleistet. Und beim BVB hat er auch noch einen Erling Haaland. Mit ihm in der Mannschaft hat der Klub sehr gute Chancen. Zumal auch Jadon Sancho gut ersetzt wurde“, sagte Hamann.

BVB: Auch Marco Reus glaubt an die deutsche Meisterschaft mit Borussia Dortmund

Mit Donyell Malen (30 Millionen Euro) hatte Schwarz-Gelb jüngst seinen Königstransfer für diese Saison perfekt gemacht. Beim Testspiel gegen den FC Bologna kam der Stürmer aber noch nicht zum Einsatz. „Der passt mit seiner Schnelligkeit und Technik hervorragend zur BVB-Philosophie. Auch wenn er sich einige Zeit braucht, um sich zurechtzufinden“, so Dietmar Hamann.

Völlig alleine steht Dietmar Hamann mit seiner Meinung nicht da. Auch Kapitän Marco Reus hatte unlängst untermauert, an Titel in der neuen Spielzeit zu glauben. „Wir müssen große Ziele haben, weil wir den Kader dazu haben, Meister zu werden, Pokalsieger zu werden und in der Champions League weit zu kommen“, sagte Marco Reus. Auch BVB-Youngster Youssoufa Moukoko äußerte sich ambitioniert mit Blick auf die neue Saison.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare