1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB-Star Erling Haaland zu Manchester City? Pep Guardiola gibt wohl Entscheidung bekannt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Wechselt Borussia Dortmunds Erling Haaland im Sommer zu Manchester City? Pep Guardiola hat offenbar eine Transfer-Entscheidung zum BVB-Stürmer getroffen.

Update vom 6. April, 11.17 Uhr: Dass Erling Haalands Berater am Donnerstag in Spanien mit Real Madrid und dem FC Barcelona wegen eines Transfers verhandelt haben soll, ist längst kein Geheimnis mehr. Am Tag darauf setzte sich Mino Raiola laut Mundo Deportivo in London an einen Tisch mit vier Top-Klubs aus der englischen Premier League - unter anderem mit Champions-League-Gegner Manchester City.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Gewicht88 kg

Die „Citizens“ gehören wohl zu den finanzstärksten Klubs Europas, die die wohl geforderte Ablösesumme von 150 Millionen Euro für Erling Haaland auf den Tisch von Borussia Dortmund legen könnten. Darauf Angesprochen jedoch überraschte Trainer Pep Guardiola mit seiner unmissverständlichen Aussage. Ein Transfer von BVB-Star Erling Haaland sei „unmöglich“. Erling Haaland soll ohnehin zu einem anderen Topklub tendieren.

Aufgrund des Abgangs von Klub-Ikone Sergio Aguero wird eine Planstelle im Sommer bei Manchester City frei. Die besetzen könnte Erling Haaland. „Zu den Preisen, wie sie aktuell gezahlt werden, werden wir keinen Stürmer kaufen“, so Guardiola weiter. Die geforderte Summe könne sich ManCity nicht leisten. Zudem sei es aktuell sehr wahrscheinlich, „dass wir für die nächste Saison keinen Stürmer kaufen werden“, so Guardiola abschließend.

Erling Haaland (BVB): Transfer zu Manchester City? Pep Guardiola überrascht

Update vom 31. März, 16.16 Uhr: Im Viertelfinale der Champions League treffen Borussia Dortmund und Manchester City aufeinander. Dessen Trainer Pep Guardiola hatte unmittelbar nach der Auslosung kein Geheimnis daraus gemacht, dass BVB-Stürmer Erling Haaland ein interessanter Spieler sei. Zumal Klub-Legende Sergio Aguero den „Citizens“ im Sommer den Rücken kehren wird. Macht Manchester City nun ernst bei einem Transfer im Sommer?

Wie die englische Sun berichtet, will Manchester City Erling Haaland zum bestbezahlten Spieler der Premier League machen. So will der Klub ein Paket von 350 Millionen Euro schnüren, um den BVB-Stürmer von einem Transfer nach England zu überzeugen. Dem Bericht zufolge würde Erling Haaland 704.000 Euro Gehalt kassieren - und das wöchentlich. Zudem will Manchester City rund 150 Millionen Euro an Borussia Dortmund überweisen. Klar ist: Erling Haaland ist heiß begehrt. FC Bayerns Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat nun Klartext bezüglich eines Transfers gesprochen.

Erling Haaland (BVB): Manchester City will Stürmer zum Topverdiener machen

[Erstmeldung] Hamm - Borussia Dortmund erhält das Mega-Los in der Champions League. Im Viertelfinale trifft der BVB-Kader auf Titel-Favorit Manchester City. Dessen Trainer Pep Guardiola blickte bereits voraus auf das Duell mit Dortmund und sprach ganz besonders über einen Mann: Erling Haaland.

Erling Haaland (BVB): Transfer zu Manchester City? Pep Guardiola lässt aufhorchen

Wenn Erling Haaland so weiter macht, dann wird er sich seinen nächsten Klub wohl aussuchen können. Mittlerweile wird beinahe jedem europäischen Top-Klub Interesse nachgesagt. Mit auf der Liste soll auch Manchester City stehen. Stammgoalgetter Sergio Aguero könnte im Sommer den Verein verlassen. Der finanzstarke Klub aus der englischen Premier League ist auf der Suche nach adäquatem Ersatz - und könnte nun in Dortmund fündig werden.

Völlig aus der Luft gegriffen wäre ein Transfer nicht. Erling Haalands Alf-Inge streifte sich zwischen 2000 und 2003 das Trikot von Manchester City über. Laut 90min planen die Citizens einen Transfer des BVB-Stürmers bereits im kommenden Sommer. Im Viertelfinale der Champions League wird Erling Haaland persönlich vorspielen können. Dass der Norweger die Verantwortlichen überzeugt, ist nicht unwahrscheinlich bei 20 Toren in nur 14 Spielen.

Erling Haaland (BVB): Neben Manchester City auch FC Chelsea an Transfer interessiert

Besonders die Aussagen von City-Coach Pep Guardiola lassen die Verantwortlichen beim BVB wohl aufhorchen. Laut Pep Guardiola sei Erling Haaland „derzeit in seinem Alter einer der besten Stürmer der Welt“, so der Spanier nach der Champions-League-Auslosung. „Ob wir ihn bei Manchester City wollen? Sie verstehen, dass ich diese Frage nicht beantworten kann“, fügte er an und verwies zudem respektvoll darauf, Haaland sei aktuell ein Spieler von Borussia Dortmund.

Ändert sich dies im Sommer? Ein Verbleib in Dortmund hängt wohl mit der Qualifikation mit der Königsklasse zusammen. Aktuell rangiert der BVB auf Rang fünf vor dem Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln. Doch Manchester City gilt offenbar nicht als einziger Interessent aus England für Haaland. Laut der britischen Sun forciert der FC Chelsea im Sommer einen Transfer des BVB-Stürmers. Vorausgesetzt, die „Blues“ werden von Trainer Thomas Tuchel in die Champions League geführt.

Pep Guardiola sprach über einen Transfer von Erling Haaland.
Pep Guardiola sprach über einen Transfer von Erling Haaland. © Friedemann Vogel/dpa

Demnach sei Borussia Dortmund bereit, Erling Haaland für rund 150 Millionen Euro ziehen zu lassen. Eine Summe, die der FC Chelsea bereit ist zu zahlen. Zumal Klub-Boss Roman Abramowitsch den Transfer zur Chefsache erklärt haben soll.

Auch interessant

Kommentare