1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Erling Haaland: FC Bayern signalisiert Interesse - doch vieles hängt an Robert Lewandowski

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Der FC Bayern soll offiziell Interesse an BVB-Stürmer Erling Haaland hinterlegt haben. Was passiert mit Robert Lewandowski? Ergibt der Wechsel Sinn?

Hamm - Die Verantwortlichen des FC Bayern sind wohl bei Mino Raiola vorstellig geworden. Der Star-Berater kümmert sich um die Zukunft von BVB-Stürmer Erling Haaland - gemeinsam mit dessen Vater Alf-Inge. Die Sport Bild berichtet, dass der deutsche Rekordmeister ein „grundsätzliches Interesse“ hinterlegt hat. Bayern will wohl zuschlagen, wenn Robert Lewandowski den Verein verlässt. Ergibt ein Bundesliga-Wechsel für Haaland überhaupt Sinn?

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Arena/StadionSignal Iduna Park

Stürmer-Karussell: Bayern-Interesse an Haaland, wenn Lewandowski wechselt?

Was unterscheidet Erling Haaland und Robert Lewandowski - was verbindet die Stürmer? Der größte Unterschied: Robert Lewandwski (33) ist zwölf Jahre älter als Erling Haaland (21). Der Norweger ist das Sturm-Versprechen für die Zukunft. Nicht umsonst betonen die Bayern-Bosse immer wieder, dass Lewandowski die Gegenwart ist. Und die Zukunft? Im Hintergrund wird wohl ein Transfer von Haaland zumindest ausgelotet.

Die Torquote bei beiden Angreifern ist beeindruckend. Lewandowski erzielte in 18 Bundesliga-Spielen in dieser Saison 20 Tore, Haaland in zwölf Spielen 13 Tore. Der Pole ist das Maß der Dinge in der Bundesliga, hat in der vergangenen Saison mit 41 Toren einen neuen Liga-Rekord aufgestellt. Der Vertrag von Lewandowski läuft noch bis Sommer 2023.

Das Arbeitspapier von Haaland läuft sogar noch bis 2024, aber eine Ausstiegsklausel macht einen Wechsel im Sommer für eine Summe zwischen 75 und 90 Millionen möglich. Haaland ist 1,94 Meter groß - Lewandowski ist neun Zentimeter kleiner. Der Norweger ist Links-, der Pole Rechtsfuß.

Bayern-Interesse an Haaland: Entscheidung in den nächsten Monaten

Ob Lewandowski in München bleibt oder noch einmal woanders unterschreibt, entscheidet sich wohl in den nächsten Monaten. Der Stürmer wünscht sich dem Vernehmen nach einen langfristigen Vertrag - zu gleichen Bezügen bei den Bayern. Mit geschätzten 24 Millionen ist Lewandowski aktuell Topverdiener des Klubs. Die Bayern müssen sich jetzt entscheiden: Verlängern sie mit Lewandowski mehrere Jahre, oder bemühen sie sich intensiv um Haaland? Schließt der sich im Sommer oder spätestens 2023 einem anderen europäischen Schwergewicht an, wäre die Tür für die Münchener zu.

Robert Lewandowski (l) oder Erling Haaland: Die Angreifer gehören zu den besten Spielern der Welt.
Robert Lewandowski (l) oder Erling Haaland: Die Angreifer gehören zu den besten Spielern der Welt. © Soeren Stache/Guido Kirchner/dpa

Liefern sich die Bayern allerdings ein Wettbieten mit anderen Haaland-Interessenten, laufen sie Gefahr, am Ende ohne Stürmer dazustehen. Denn Lewandowski gilt als sensibel. Ein intensives Bemühen um Haaland würde beim Polen wohl bitter aufstoßen. Das könnte den Wechselwunsch des Polen verstärken, der sich immer mal wieder mit dem Ausland beschäftigen soll. Und die Bayern könnten am Ende ohne Stürmer sein, wenn Haaland anderswo unterschreibt.

Bayern-Interesse an Haaland: 300-Millionen-Paket zu teuer?

Die Bayern-Bosse dürften daher eher an einer Vertragsverlängerung mit Robert Lewandowski interessiert sein, schließlich würde das Haaland-Paket aus Ablösesumme und Gehalt bei bis zu 300 Millionen Euro liegen. Zu teuer, betonten Hasan Salihamidžić und Oliver Kahn in der Vergangenheit immer wieder. Entscheidet sich Lewandowski allerdings gegen eine Vertragsverlängerung, haben die Bayern ja ihr Interesse hinterlegt.

BVB-Trainer Marco Rose hat sich wohl schon mit einem Haaland-Abschied beschäftigt. Angeblich hat er direkt fünf Spieler auf der Liste, in die er die eingenommenen Millionen reinvestieren will.

Auch interessant

Kommentare