Startelf ohne Mats Hummels

BVB-Aufstellung heute gegen Hoffenheim: Dortmund startet mit Meunier und Guerreiro

Borussia Dortmunds offizielle Aufstellung heute gegen die TSG Hoffenheim. Thomas Meunier, Raphael Guerreiro kehren in die BVB-Startelf zurück. Donyell Malen ist dabei.

Update vom 27. August, 19.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB heute gegen die TSG Hoffenheim ist da. Folgende Startelf schickt Borussia Dortmund Trainer Marco Rose auf den Rasen: Kobel - Meunier, Witsel, Akanji, Guerreiro - Dahoud, Bellingham, Reyna - Reus - Malen, Haaland

Auf der Bank des BVB nehmen zunächst folgende Spieler Platz: Hitz - Moukoko, Brandt, Reinier, Passlack, Wolf, Gürpüz, Papadopoulos.

BVB: Aufstellung heute gegen Hoffenheim -

[Erstmeldung] Hamm - Wie reagiert Borussia Dortmund auf den jüngsten Dämpfer gegen den SC Freiburg? Aus personeller Sicht scheint zumindest ein Startelf-Comeback gegen die TSG Hoffenheim am Freitagabend (20.30 Uhr/kostenlose Übertragung live im TV und Livestream) möglich. Denn: Mit Nico Schulz fällt ein Linksverteidiger nach Angaben des Kicker aus.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Mitglieder154.000 (1. Februar 2021)

BVB: Aufstellung heute gegen Hoffenheim - Startelf ohne Hummels und Schulz

Nico Schulz hatte sich am vergangenen Samstag beim SC Freiburg eine Muskelverletzung zugezogen, weshalb sein Mitwirken in der BVB-Aufstellung gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim ausgeschlossen werden kann. Der 28-Jährige war am 2. Spieltag früh ausgewechselt worden. Für ihn kam Raphael Guerreiro ins Spiel. Dass der Portugiese nun in Dortmunds Startelf zurückkehren wird, ist wohl gesichert. wa.de berichtet vom Spiel BVB gegen TSG Hoffenheim live im kostenlosen Ticker.

Auch auf der rechten Seite könnte es Veränderungen geben. Eine Rückkehr von Thomas Meunier in die BVB-Aufstellung ist „eine Option“, wie Trainer Marco Rose vorausblickte. Schmerzlich vermisst werden wird beim Blick auf die Startelf Mats Hummels. Der Abwehrchef habe nach seinem Kurzeinsatz eine Reaktion gezeigt und wird gegen Hoffenheim nicht zur Verfügung stehen. EIne Rückkehr soll für nach der Länderspielpause angepeilt werden. Gar nicht mehr dabei sein wird Thomas Delaney, der zum FC Sevilla wechselte.

BVB: Aufstellung gegen Hoffenheim - Rosen hofft auf „Frankfurt-Gesicht“

„Vielleicht können wir wieder unser Frankfurt-Gesicht zeigen“, hofft Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose auf eine Trotzreaktion gegen die TSG Hoffenheim. Auch im Mittelfeld und in der Offensive hakte es zuletzt beim BVB. Hat Gegner Freiburg den Laden sprichwörtlich hinten zugemacht, dann fehlte es an Ideen und Durchschlagskraft trotz Top-Stars wie Marco Reus und Erling Haaland.

„Was uns in Freiburg ein Stück weit gefehlt hat, ist Bedingungslosigkeit. Das bedeutet, ich ziehe das Ding von der ersten bis zur letzten Minute durch“, analysierte Marco Rose, der ankündigte, daran jeden Tag arbeiten zu wollen. „Das ist nicht nur Arbeit auf dem Platz, sondern auch im Kopf. Das werden wir im Trainerteam immer wieder einfordern und dabei nicht nachlassen“, so Rose.

BVB: Aufstellung gegen Hoffenheim - TSG vor der Brust, Auslosung im Kopf

Im Kopf war bei den Spielers des BVB vor dem Duell gegen die TSG Hoffenheim wohl auch die Auslosung für die Champions League 2021/22. Denn neben dem DFB-Pokal und der Bundesliga ist Borussia Dortmund nicht nur national sondern auch international auf großer Bühne vertreten.

Auch ein Grund, weshalb Donyell Malen zum BVB wechselte. War sein Ex-Klub PSV Eindhoven noch in der Qualifikation gescheitert, darf der Niederländer nun in schwarz-gelb in der Königsklasse ran. Ob er wie am vergangenen Wochenende sofort in der BVB-Aufstellung stehen wird, bleibt abzuwarten, hatte seine Leistung doch deutliches Verbesserungspotenzial.

Mögliche BVB-Aufstellung gegen die TSG Hoffenheim: Kobel - Meunier, Witsel, Akanji, Guerreiro - Dahoud - Bellingham, Brandt - Reus - Malen, Haaland.

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare