Borussia Dortmund

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Terzic spricht über Comeback von Sancho

Borussia Dortmund kann ab sofort wieder auf Jadon Sancho zurückgreifen. Der Engländer sitzt gegen Union Berlin zunächst auf der Bank. BVB-Aufstellung mit Piszczek

Update vom 21. April, 19.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB heute gegen Union Berlin ist da. Folgende Startelf schickt Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic auf den Rasen: Hitz - Piszczek, Hummels, Akanji, Guerreiro - Bellingham, Can, Reyna - Reus, Hazard - Haaland.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Arena/StadionSignal-Iduna-Park
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

Auf der Bank des BVB nehmen vorerst folgende Spieler Platz: Drljaca - Morey, Sancho, Dahoud, Schulz, Brandt, Reinier, Meunier, Tigges. Roman Bürki, der im Sommer den BVB wohl verlassen könnte, steht heute nicht im Kader gegen Union Berlin.

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Jadon Sancho vor Dortmund-Comeback

[Erstmeldung] Hamm - Borussia Dortmund könnte am Mittwoch weiter Boden gut machen auf die erhofften Champions-League-Plätze. Pflicht sind dafür aber drei Punkte gegen Union Berlin. Mit Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften spielen besonders zwei Namen die Hauptrollen: Max Kruse und Jadon Sancho.

Letzterer steht unmittelbar vor dem Comeback. „Bei Jadon sahen die Tests am Wochenende sehr gut aus, sodass er am Sonntag ins Mannschaftstraining eingestiegen ist – auch wenn die Gruppe noch sehr klein war“, so BVB-Cheftrainer am Dienstag. In Dortmund steigt die Hoffnung auf das Happy End am Saisonende - völlig unabhängig von dem Chaos rund um die Gründung der Super League.

BVB-Aufstellung heute gegen Union Berlin: Jadon Sancho vor Dortmund-Comeback

Ob es für den Engländer gleich für die BVB-Startelf gegen Union Berlin am Mittwochabend reichen wird, dürfte bezweifelt werden. Zumal Borussia Dortmund bei Jadon Sancho kein Risiko eingehen wird. „Wir schauen uns das heute Abend und morgen nochmal im Training an. Es besteht die Chance, dass er morgen schon zum Kader dazustösst“, so Edin Terzic am Dienstag.

Über Kurzeinsätze wird sich Jadon Sancho langsam an die Dortmunder Aufstellung herantasten. Die Vorfreude beim Flügelspieler ist riesig. „Er möchte unbedingt wieder spielen. Wie lange das in den nächsten Partien sein wird, werden wir dann sehen. Aber wir wollen kein Risiko eingehen, er soll uns in dieser Saison natürlich noch öfter weiterhelfen“, so Terzic.

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Thomas Delaney fällt weiterhin aus

Nicht mitwirken können wird Thomas Delaney. Zwar stehe der Däne am Ende seiner Reha nach Problemen an der Achillessehne. Ein Einsatz in der BVB-Aufstellung sei jedoch frühestens am Samstag gegen den VfL Wolfsburg möglich. Emre Can könnte somit die Rolle im defensiven Mittelfeld der Dortmunder gegen Union Berlin übernehmen.

Edin Terzic blickt auf Borussia Dortmunds Aufstellung und Jadon Sancho.

Edin Terzic lobte den kommenden Gegner in höchsten Tönen, besonders dessen Stürmer. „Max Kruse ist ein herausragend guter Spieler, der das seit Jahren beweist. Was ihn auszeichnet ist die Torgefahr und die Übersicht, die er mitbringt.“, so Terzic. Ihn auszuschalten sei aber nicht der einzige Schlüssel zu Sieg, wie der Trainer analysierte. „Union Berlin sollte man nicht nur auf Standards reduzieren. Ihre hochspielenden Außenverteidiger erzeugen viel Gefahr. Deren Aktivitäten einzudämmen wird ein Schlüssel fürs morgige Spiel“, so Terzic.

BVB-Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf von Borussia Dortmund gegen Union Berlin

Mit dabei helfen werden wie gewohnt Erling Haaland, dessen Nachfolger möglicherweise von Eintracht Frankfurt kommen könnte, und Kapitän Marco Reus. Giovanni Reyna könnte nach überzeugendem Auftritt gegen Bremen erneut in der BVB-Startelf stehen. Emre Can würde somit Julian Brandt auf die Auswechselbank verdrängen.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Hitz - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can - Bellingham, Dahoud - Reyna, Reus - Haaland.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare