1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB-Aufstellung gegen Frankfurt: Offensiv-Star erhält den Vorzug

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt: Ein wichtiger Mittelfeldspieler des BVB ist wieder fit. Außerdem erhält ein Angreifer den Vorzug in der Aufstellung.

Update vom 8. Januar, 17.41 Uhr: Auf der Bank nehmen bei Borussia Dortmund Marwin Hitz, Thorgan Hazard, Nico Schulz, Youssoufa Moukoko, Steffen Tigges, Axel Witsel, Felix Passlack, Marin Pongracic und Ansgar Knauff Platz. Für Moukoko bedeutet das eine Rückkehr in den Kader nach überstandener Verletzungspause. Bei den Hausherren aus Frankfurt kommt Youngster Jesper Lindström doch zum Einsatz, der Däne hatte zuletzt mit einer Corona-Infektion zu kämpfen.

Update vom 8. Januar, 17:30 Uhr: Ein paar Fragezeichen hatte es im Vorfeld an die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund gegeben. Zum Beispiel war unklar, wer neben Mats Hummels den zweiten Innenverteidiger in der BVB-Formation geben würde. Außerdem herrschte ein Zweikampf zwischen Thorgan Hazard und Donyell Malen um einen Startelfeinsatz in der Offensive. Inzwischen steht fest, dass Malen den Vorzug erhält: Diese Aufstellung schickt Trainer Marco Rose ins Rennen: Kobel - Meunier, Can, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Dahoud - Brandt, Reus, Malen - Haaland.

VereinBorussia Dortmund
Gründung1909
VereinsfarbenSchwarz-Gelb
StadionSignal-Iduna-Park

BVB-Aufstellung gegen Frankfurt: Verteidigung als Baustelle - Hummels soll Verantwortung tragen

[Erstmeldung vom 7. Januar, 10.36 Uhr] Hamm - Am Samstagabend muss Borussia Dortmund zum Rückrundenstart in Frankfurt ran. Das Topspiel des BVB bei Eintracht Frankfurt wird wie immer im TV übertragen. Trainer Marco Rose hat vor der Auswärtspartie der Schwarz-Gelben ein paar personelle Sorgen. Wie die Aufstellung des BVB aussehen könnte.

Die Devise von BVB-Trainer Marco Rose bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt war deutlich: „Wir wollen weniger Gegentore bekommen“, stellte der Chefcoach klar. Dafür muss dann allerdings auch die Abwehrleistung stimmen. Und das ist leichter gesagt als getan. Denn nach spätestens seit dem jüngsten Corona-Schock in der Mannschaft drückt bei Borussia Dortmund der Schuh in der Innenverteidigung. Neben Dan-Axel Zagadou (Corona-Quarantäne) ist auch Manuel Akanji noch keine Option für die BVB-Aufstellung.

Dafür kann Borussia Dortmund wieder auf Mats Hummels setzen, dessen Ausfall gegen Hertha BSC Marco Rose zu Rotationen in der Verteidigung gezwungen hatte. Nun sei er allerdings wieder topfit. „Er wird mit einem anderen Niveau in die Rückrunde starten. Ich glaube, dass Mats hinten raus eine stetig ansteigende Form hatte. Jetzt erwarte ich, dass er von Anfang an Verantwortung übernimmt“, fordert Rose.

Damit kann der Routinier gleich am Samstag gegen Frankfurt anfangen. Aufgrund der Ausfälle von Zagadou und Akanji dürfte er wahrscheinlich neben Emre Can beginnen. Ein Einsatz von Wolfsburg-Leihgabe Marin Pongracic ist möglich, aber nicht wahrscheinlich.

BVB-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt: Mo Dahoud nach Problemen ins Training zurückgekehrt

Im Mittelfeld kehrt zudem eine weitere Option in den BVB-Kader zurück. „Mo Dahoud hatte leichte Probleme, ist aber wieder im Training“, erklärte Rose. Voraussichtlich darf Dahoud sogar schon gegen Frankfurt von Beginn an ran. Das wohl sicherste Ticket für die Startaufstellung hat im zentralen Mittelfeld allerdings Youngster Jude Bellingham.

Offensiv kann Borussia Dortmund schon bald auf die Dienste von Youssoufa Moukoko zurückgreifen, der zuletzt an einem Muskelfaserriss laboriert hatte. Das Frankfurt-Spiel kommt für den 17-Jährigen jedoch zu früh. Auch Giovanni Reyna wird noch nicht der Aufstellung angehören. Doch der US-Amerikaner sei auf einem guten Weg. „Gio ist wieder teilweise im Mannschaftstraining. Das sieht sehr ordentlich aus. Sein Leistungstest zeigt aber auch, dass er noch Nachholbedarf hat“, betont Rose. Zu Beginn werde es deshalb wohl nur zu Kurzeinsätzen reichen.

Borussia Dortmund - Sporting Lissabon.
BVB-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt: Wichtiger Mittelfeldspieler wieder da. © Bernd Thissen/dpa

Vermutlich dürften bei Borussia Dortmund Kapitän Marco Reus, Erling Haaland und Julian Brandt - wie schon bei der 2:3-Niederlage in Berlin - gesetzt sein. Auch Thorgan Hazard und Donyell Malen drängen auf einen Platz in der Aufstellung. Marco Rose ließ sich nicht entlocken, wer von den beiden aktuell die Nase vorn hat.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Hertha BSC: Kobel - Meunier, Can, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Dahoud - Brandt, Reus, Hazard - Haaland.

Auch interessant

Kommentare